Versandapotheken

Eurapon: Geldsegen für Kundin

, Uhr
Berlin -

Versandapotheken sind im Kampf um Bestellungen kreativ. Eurapon feiert einen neuen Kundenrekord mit einem Geldsegen. Die Bremer Versandapotheke hat die 1.111.111te Bestellerin mit 1.111.111 Cent belohnt und zu einer Betriebsführung eingeladen.

Eurapon gehört zur Euro-Apotheke, die 2001 von Norbert Linke gegründet wurde. Sieben Jahre später wurde sie von Kubilay Talu übernommen. Das Versandgeschäft läuft seit 2006. Außerdem gehören noch ein Reinraumlabor sowie eine weitere Vor-Ort-Apotheke zur Gruppe.

Eurapon gehört einem Sprecher zufolge mit einem Umsatz von 36 Millionen Euro zu den Top-10 im Versandhandel. Der Gesamtumsatz der Gruppe lag im vergangenen Jahr bei rund 52 Millionen Euro. 70 Prozent macht der Versand aus, dahinter folgen mit 20 Prozent die Einnahmen aus dem Zytobereich. Im Vorjahr lag der Gesamtumsatz bei 40 Millionen Euro.

Der Logistikbereich umfasst 4700 Quadratmeter. Wöchentlich werden etwa 15.000 Pakete verschickt. „Eurapon war in den vergangenen Jahren die mit am stärksten wachsende Versandapotheke“, sagt der Sprecher. 90 Mitarbeiter sind im Versand beschäftigt.

Kemal Talu, Leiter der Versandapotheke, hat die Gewinnerin durch den Betrieb geführt. „Das war eine tolle Überraschung, mit so etwas rechnet man ja überhaupt nicht, wenn man etwas im Internet bestellt“, sagt die Gewinnerin von 11.111,11 Euro.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Mehr aus Ressort
Neuer Deutschlandchef
La Roche-Posay statt Lancôme
Dividende steigt auf 6 Prozent
Apobank mit Gewinnsprung

APOTHEKE ADHOC Debatte