Versandapotheken

Besamex übernimmt Sonnen-Apotheke

, Uhr
Berlin -

Die kritische Größe für ein lohnendes Versandgeschäft scheint kontinuierlich zu wachsen – der Markt der Versandapotheken konsolidiert sich weiter: Der Anbieter Besamex (Wir leben-Apotheken, Winsen) hat das Versandgeschäft der Sonnen-Apotheke aus Wuppertal übernommen. Seit November wird der Shop umgeleitet.

Besamex hat selbst erst vor rund einem Jahr den Besitzer gewechselt: Seit Anfang 2015 führt Apotheker Dirk Düvel die Geschäfte. Jens-Wilhelm Salchow hatte sich in den Ruhestand verabschiedet und seine Apotheke mitsamt dem Versandgeschäft verkauft. Das Team wurde komplett übernommen, 150 Mitarbeiter arbeiten Düvel zufolge in der Versandapotheke.

Von der Sonnen-Apotheke hat Düvel nur das Versandgeschäft übernommen, die gleichnamige Wuppertaler Apotheke wird nach wie vor Gerald Goldmann geführt. Doch die anstehenden Investitionen in die Logistik wollte dieser nicht mehr stemmen und hatte sich daher an Düvel gewandt. Die beiden kennen sich seit Jahren, sodass Goldmann davon ausgehen darf, dass das Geschäft in seinem Sinne fortgeführt wird. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Kunden der Sonnen-Apotheke wurden angeschrieben, ob ihre Kundenkonten umziehen dürfen. Erst danach wurden sie in die Besamex-Datenbank aufgenommen. Der Datenschutz ist beim Inhaberwechsel ein sensibles Thema. Daher habe man sich hierzu beraten lassen.

Die Mitarbeiter aus dem Versandgeschäft der Sonnen-Apotheke werden nicht übernommen. Besamex nutzt sein eigenes Logistikzentrum in Winsen. Die Sonnen-Apotheke behält zudem ihre Internetadresse, nur die Subdomain shop.sonnen-apotheke ist neuerdings Düvel zugeordnet. Die Adresse sonnen-apotheke-shop besitzt Apotheker Stephan Lorenz aus Hauenstein in Rheinland-Pfalz.

Für Besamex ist der Zukauf Düvel zufolge eher eine kleine Erweiterung. Besamex zählt nach seinen Angaben schon zu den Top 10 deutschen Versandapotheken. Salchow hatte stets Wert auf pharmazeutische Aspekte gelegt und – für einen Versender untypisch – auch viele Rezepturen hergestellt. Auch alternative Heilmethoden standen stets mehr im Fokus als OTC-Rabatte.

Düvel hat dieser Ansatz gefallen, auch wenn er vor der Übernahme keine Berührungspunkte mit dem Versandhandel hatte. „Ich habe mir aber die Wertung abgewöhnt, was besser ist. Man muss in jedem Bereich gut arbeiten, um erfolgreich zu sein“, sagt der Apotheker. Allein im pharmazeutischen Call-Center arbeiten 40 der insgesamt 150 Mitarbeiter.

Besamex wurde von Salchow 2004 zunächst als Pharma-Versand-Apotheke gegründet und 2009 umbenannt. Das Lager der Versandapotheke auf einer Fläche von rund 2500 Quadratmetern ist in unmittelbarer Nachbarschaft zur Löwen-Apotheke in Winsen. Diese hatte Salchow seit 1975 geführt. Düvel hat den etablierten Namen trotz seiner Kooperation beibehalten, die Apotheke wird jetzt als Filiale von Simon Scholz geführt. Die Haupt-Apotheke in Marschacht existiert schon seit 1726, Düvel hat sie 1996 übernommen. In Lüneburg betreibt er eine weitere „Wir leben-Apotheke“.

Düvel ist auch Chef der Mini-Kooperation „Wir leben-Apotheken“, die im Norden eine lokale Größe ist. Zwölf Apotheken mit Schwerpunkt im Raum Lüneburg treten in dem auffälligen Orange der Kooperation auf, drei davon betreibt Düvel selbst. Insgesamt rund 200 Angestellte sind in den Apotheken beschäftigt. Der Gesamtumsatz entspricht in etwa dem der Versandapotheke.

Die Kooperation ist nicht auf Expansion aus, sondern aus sich heraus gewachsen. Sie verfügt mit Pharma Orange über einen eigenen Großhandel und eine eigene Fortbildungsakademie für die Mitarbeiter, für angehende PTA gibt es sogar Stipendien. Auch gegenüber den Kunden setzt die Kooperation auf Service: Düvels Filiale in der Feldstraße in Lüneburg hat täglich von 8 bis 23 Uhr geöffnet und sonntags von 10 bis 20 Uhr. Für die Betreuung von Pflegeheimen und -diensten gibt es eine Zusammenarbeit mit Ordermed.

Mit „Pille 2 go“ können Kunden zudem über ihr Smartphone Folgerezepte beim Arzt anfordern und die Medikamente in einer der „Wir leben Apotheken“ vorbestellen oder sich gleich liefern lassen. Auch für diesen Service wird die Plattform Ordermed genutzt, nur unter anderem Namen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Medgate kooperiert mit Galenica
Schweiz: Arzt-Zuschaltung in der Apotheke
Widerstand gegen Apothekenreform
Linda plant Verfassungsklage
Mehr aus Ressort
Nur noch über Großhandel
Hexal stoppt Direktgeschäft
In der Spitze 20 Prozent
Sanacorp zahlt Jubiläumsdividende

APOTHEKE ADHOC Debatte