Thermomed in Österreich

Trans-o-flex: Neuer Standort in der Steiermark

, Uhr
Berlin -

Trans-o-flex Thermomed Austria nimmt in der Steiermark einen neuen Standort in Betrieb. Ziel des ökologischen Neubaus war die Senkung der Betriebskosten bei gleichzeitigem Kapazitätsausbau.

Die auf aktiv temperaturgeführte Transporte für die Pharma- und Gesundheitsbranche spezialisierte Trans-o-flex-Tochter hat für den Neubau in der kleinen Gemeinde Lebring einen mittleren einstelligen Millionenbetrag investiert. Dafür geht jetzt mehr:„Wir können in Lebring zweieinhalbmal mehr Sendungen umschlagen als an unserem bisherigen Standort in Kalsdorf“, so ein Sprecher bei der Inbetriebnahme. „Und während die Anlage in Kalsdorf gemietet war, haben wir in Lebring auf eigenem Grund und Boden gebaut.“

Täglich werden hier nun etwa 2000 Pakete bearbeitet, der recht hohe Preis der Anlage sei aber trotzdem gerechtfertigt: „Der Standort ist unabdingbar, um unseren Kunden landesweit einen 24-Stunden-Service anbieten zu können. Außerdem sichern wir uns mit dem nach ökologischen Kriterien gebauten Umschlagzentrum langfristig niedrigere Betriebskosten und verbessern unsere Klimabilanz.“ Denn anders als bei konventionellen Transportnetzen brauche es bei den Transporten bei 2 bis 8 und 15 bis 25 Grad Celsius einen höheren Energieeinsatz. Die Investition in energiesparende Technik und Ausstattung lohne sich daher langfristig.

Zum ökologischen Konzept des 1100 Quadratmeter großen Gebäudes gehört eine starke Wärmedämmung und eine Photovoltaikanlage auf dem Dach sowie sparsame LED-Beleuchtung. Der gewonnene Strom wird zum Heizen und Kühlen per Wärmepumpe genutzt sowie für die kommende E-Fahrzeugflotte. „Und der gesamte Regen, der auf Dächer und versiegelte Flächen des rund 10.000 Quadratmeter großen Grundstücks fällt, wird nicht in die Kanalisation geleitet“, heißt es weiter. „Auf dem Grundstück befindet sich ein Teich, der sämtliches Regenwasser auffängt und kontrolliert versickern lässt.“

Am neuen Logistikstandort werden bis zu 40 Mitarbeiter:innen beschäftigt, die die Belieferung in der Steiermark, in Kärnten, in Teilen des Burgenlandes sowie in Osttirol betreuen. Neben dem neuen Standort gibt es noch drei weitere von Thermomed Austria in Niederösterreich, Oberösterreich sowie in Tirol.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Nachfolge noch nicht bekannt
Seifert verlässt Alliance
Mehr aus Ressort
Statistik der Freien Apothekerschaft
OTC, Rx, BtM: 5000 illegale Arzneimittel bei Ebay
Frankfurter Wettbewerbszentrale vs. Katjes
Klimaneutral: BGH prüft Kriterien für Werbung

APOTHEKE ADHOC Debatte