Berlin und Brandenburg

Phoenix/AHD/Sanacorp: Keine Ware wegen Streik APOTHEKE ADHOC, 29.05.2019 12:29 Uhr aktualisiert am 29.05.2019 14:04 Uhr

Berlin - Apotheken in Berlin und Brandenburg können heute nur schwer bei ihren Großhändlern bestellen. Die Gewerkschaft Verdi hat zum Warnstreik aufgerufen. Rund 200 Beschäftigte von Phoenix, Alliance Healthcare Deutschland (AHD) und Sanacorp beteiligen sich demnach. Bei Noweda in Mittenwalde ist eine Betriebsversammlung geplant. Auch in Hamburg wird gestreikt.

Die Beschäftigten im Groß- und Außenhandel fordern mehr Geld. Bei der ersten Tarifverhandlung Mitte Mai konnten sich Arbeitgeber- und Angestelltenvertreter nicht einigen. Die Großhändler boten laut Verdi 2 Prozent mehr Lohn für das laufende Jahr und ein Gehaltsplus von 0,5 Prozent für 2020. Dieses Angebot bedeute einen Reallohnverlust für die Beschäftigten und sei demnach unzumutbar, kommentiert die Gewerkschaft.

AHD hat die Berliner Kunden über mögliche Ausfälle informiert. „Leider ist es uns derzeit nicht möglich, Ihre Aufträge zu bearbeiten“, heißt es in einem Schreiben aus der Niederlassung in Berlin. Bereits übermittelte Aufträge würden ausgeliefert. „Bitte haben Sie für diese außerordentliche Situation Verständnis.“ Die Apotheken würden informiert, sobald der Streik beendet sei.Phoenix teilte den Apotheken mit, dass es geänderte Ankunftszeiten gebe. „Die gesamte Ware der ersten Tagestour wird von der Ihnen bekannten ersten Tagestour auf die zweite Tagestour beziehungsweise auf die darauf folgende verzögert und kommt erst dann zur Auslieferung.“ Der Mannheimer Großhändler entschuldigt sich mit einem bunten Anschreiben und sagt „sorry“.

Bei Phoenix sei der Warnstreik seit 11Uhr beendet, sagt ein Konzernsprecher. „Im Berliner Vertriebszentrum kam es im Betriebsablauf lediglich zu geringen Verzögerungen. Somit gab es nahezu keine Auswirkungen auf unsere Kunden.“ Im Vertriebszentrum Hamburg sei der Warnstreik um 9 Uhr beendet gewesen. Im Hamburg habe es keinerlei Auswirkungen auf die Apotheke gegeben.

Die Sanacorp-Niederlassungen in Brandenburg und Hamburg seien beide voll lieferfähig, sagt ein Sprecher der Genossenschaft. Alle Kundenbestellungen kämen zur weitgehend pünktlichen Auslieferung. „Vereinzelt kommt es zu geringen Tourenverspätungen, über die die Betroffenen Kunden aber informiert sind.“ Die Mitarbeiter, die sich nicht am Streik beteiligen, arbeiteten mit hohem individuellen Einsatz die Kundenaufträge ab. Unterstützt würden sie von Mitarbeitern aus der Verwaltung, Außendienstmitarbeitern und Führungskräften, die ebenfalls bei der Kommissionierung mitanpackten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Eine Million Flaschen nicht nutzbar

Desinfektionsmittel: Ministerium muss umetikettieren»

Abda warnt, Landesregierungen geben grünes Licht

Corona-Test: Sachsen erlaubt Verkauf in Apotheken»

Corona-Kriminalität

Festnahmen nach Millionen-Betrug mit Atemmasken »
Markt

Klinikkonzern lässt Tele-Ärzte sitzen

Medgate: Rhön steigt schon wieder aus»

Großhandel

Corona-Flaute bei Phoenix»

„Da ist jeder einzelne Apotheker superglücklich“

Von Tele-Ärzten, Uralt-Edikten und Henkern»
Politik

Recht auf Zerschlagung und Verbannung

Amazon & Co: EU will härter gegen Internetriesen vorgehen»
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Beleidigung von Spahn»

Doppelter Virus-Herbst

Ärzte zu Grippeimpfung: Risikogruppen zuerst!»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

Missbrauch vermeiden

FDA fordert Warnhinweis für Benzodiazepine»

Chargenrückruf

Pyolysin: Falsche Gebrauchsinformation»

Vier Chargen betroffen

Midazolam mit falscher Haltbarkeit»
Panorama

Weiterbildungsangebot für PTA

Zum Apothekenfachwirt in Osnabrück»

Verleihung am 1. Oktober

Drosten, Putsch, Broemme: Bundesverdienstkreuze für Corona-Helden»

Schüler klagten

Gericht zur Maskenpflicht: Pauschales Attest reicht nicht»
Apothekenpraxis

„In der Verantwortung, jetzt nicht zu kneifen“

Nordrhein: Die ersten Apotheker haben geimpft»

Teilnahme an Modellprojekten

Impfen in Apotheken: Vorher Versicherung checken!»

Grippeimpfstoffe

Apotheken können Spahns Reserve bestellen»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»