Logistikdienstleister mit starkem Wachstum

Investor für SK Pharma

, Uhr
Berlin -

Der Logistikdienstleister SK Pharma Logistics hat zwei neue Gesellschafter: Die Investoren Syz Capital und Saturnus Capital übernehmen die Mehrheit am Unternehmen mit Sitz in Bielefeld.

2003 von Stephan Krone gegründet, ist SK Pharma auf die Lagerung, Handhabung, Umverpackung und den Vertrieb pharmazeutischer Produkte spezialisiert. Von Reimporteuren über OTC-Hersteller bis Generikaanbietern zählen zahlreiche Firmen zu den Kunden. Beispiele sind Heumann, Dr. Wolff, Medice, Glenmark, SC Johnson und PharmaSGP; für Bionorica und Lansinoh kümemrt sich das Unternehmen um den Export.

Insgesamt versendet SK Pharma Ware im Wert von 1,5 Milliarden Euro, 90 Prozent davon entfallen auf Deutschland. Der eigene Umsatz liegt dabei bei rund 35 Millionen Euro. In den vergangenen Jahren ist das Unternehmen entsprechend stark gewachsen, im Durchschnitt um 28 Prozent pro Jahr. Das Management geht von einem weiteren Wachstum aus, da die regulatorischen Rahmenbedingungen strenger werden und für die nächsten Jahre mit einem beständigen Zuwachs der gesamten Branche gerechnet wird.

Rund 350 Mitarbeiter:innen sind an den beiden Standorten beschäftigt: In Herford befindet sich ein reines OTC- und Arzneimittellager, Bielefeld ist auf Betäubungsmittel, Kühlartikel und Gefahrengüter spezialisiert. Insgesamt gibt es rund 80.000 reguläre Palettenplätze, dazu kommen 700 Kühl-, 3600 BtM- und 300 Gefahrgutpalettenplätze. Pro Tag können laut Firmenangaben 5000 bearbeitet werden, das entspricht 28.000 Auftragspositionen, 7000 Packstücken oder 500 Paletten. 2020 wurden die Kapazitäten deutlich erweitert, Vorbereitungen für den weiteren Ausbau laufen.

Die Investitionen in das weitere Wachstum – und damit auch die Sicherung der Arbeitsplätze – waren laut Krone auch ausschlaggebend für die Entscheidung, einen Investor an Bord zu nehmen. Nach erheblichen Investitionen aus Eigenmitteln in den vergangenen Jahren sei der Zeitpunkt dafür gekommen gewesen, zumal auch die Nachfolge rechtzeitig geregelt werden sollte und eine Übergabe innerhalb der Familie nicht in Frage kam. Mit 20 Prozent bleibt Krone aber beteiligt – und auch in der Geschäftsführung.

„Unserer Ansicht nach sind Syz Capital und Saturnus Capital mit ihrer umfassenden Erfahrung bei der Investition in Familienunternehmen die idealen Partner, um SK Pharma durch seine nächste Wachstumsphase und darüber hinaus zu begleiten und eine Wertschöpfung für unsere Kunden und Partner zu erzielen“, sagt Krone. „Sie verfügen über eine klare Wachstumsstrategie für die Zukunft. Das Managementteam und ich selbst freuen uns auf die Partnerschaft und darauf, SK Pharma zu einem wichtigen europäischen Akteur der Logistikbranche für die Pharmaindustrie aufzubauen.“

Marc Syz, Managing Partner von Syz Capital, sagt: „Wir glauben, dass dies eine einzigartige Chance ist, das Familienunternehmen bei der Erweiterung seines Geschäfts und seiner Präsenz, sowohl durch organisches Wachstum als auch durch Übernahmen, zu unterstützen und damit den relativ fragmentierten Sektor im Dienste internationaler Kunden zu konsolidieren. Mit SK Pharma haben wir tatsächlich einen weiteren Nischenführer, einen sogenannten ‚Hidden Champion‘ gefunden, der eine starke Plattform für zukünftige Wertschöpfung bietet.“

Der Deal verdeutliche auch das Wertschöpfungspotenzial für das eigene Portfolio und zeige, wie Syz Capital einzigartige Synergiemöglichkeiten im Bereich Private Equity und alternative Anlagen erschließe.

Joscha Boehm und Philipp Schweizer von Saturnus Capital kommentieren: „Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit den Gründern und dem Managementteam, um die Weiterentwicklung von SK Pharma in den kommenden Jahren voranzutreiben. Wir sind der Meinung, dass SK Pharma als gut geführtes Unternehmen hervorragend aufgestellt ist, um weiter zu wachsen und Marktanteile zu gewinnen.“

Sowohl Saturnus als auch Marc Syz werden dem Vorstand von SK Pharma beitreten, der aus der Krone-Familie und Philippe Milliet, einem früheren Mitglied der Geschäftsleitung von Galenica und altgedienten Branchenkenner, besteht.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Nachfolge noch nicht bekannt
Seifert verlässt Alliance
Mehr aus Ressort
Gematik lässt Shop Apotheke nachziehen
CardLink-Zulassung für Redcare
Statistik der Freien Apothekerschaft
OTC, Rx, BtM: 5000 illegale Arzneimittel bei Ebay
Frankfurter Wettbewerbszentrale vs. Katjes
Klimaneutral: BGH prüft Kriterien für Werbung

APOTHEKE ADHOC Debatte