Freiwahl

Re-Load trennt sich von OTC Siebenhandl

, Uhr
Berlin -

Der Hamburger Hersteller Dr. Döllefeld organisiert den Vertrieb für das Nahrungsergänzungsmittel Re-Load vital neu. Die im Frühjahr geschlossene Kooperation mit dem Vertriebsdienstleister OTC Siebenhandl ist Geschichte. Die ehemaligen Partner sind sich uneins darüber, wer wem zuerst gekündigt hat.

Laut OTC Siebenhandl wurde die Vertriebspartnerschaft mit Dr. Döllefeld „fristlos und mit sofortiger Wirkung“ gekündigt. Die Ulmer Firma hatte im April den Vertrieb des Nahrungsergänzungsmittels übernommen. Die 30 Außendienstmitarbeiter hatten das Produkt exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten. Ob es Streitigkeiten gegeben hat, wollte man in Ulm nicht kommentieren.

Dr. Döllefeld betont dagegen, dass die Kündigung vom Hersteller selbst ausgegangen sei. Das Vitamin-Koffein-Getränk werde künftig verstärkt direkt aus der Hamburger Zentrale vertrieben, sagt Geschäftsführer Dr. Erich Döllefeld. „Es geht dabei in erster Linie darum, noch direkter mit den Apotheken zu kooperieren, um so der ständig steigenden Nachfrage nach dem Produkt gerecht zu werden.“

Konkrete Gründe für die Kündigung wollte Döllefeld nicht nennen: Das Unternehmen wolle „neue, erfolgreichere Wege einschlagen“, sagt er. Dies geschehe auch unter dem Aspekt, Vertriebskanäle zu internationalisieren. Das Hamburger Unternehmen wurde 2004 von dem Mediziner und Chemiker gegründet. Re-Load Vital wurde zehn Jahre lang entwickelt.

Ende November hatte die Firma mit einer Anzeige in der Apotheken Umschau für Schlagzeilen gesorgt. Die Firma hatte auf einer ganzseitigen Anzeige für ein Sonderangebot geworben. Das rabattierte Vitamin-Koffein-Getränk sollte demnach nicht nur „in jeder teilnehmenden Apotheke“, sondern auch auf der Internetseite des Herstellers erhältlich sein. Die Anzeige verwies direkt auf die Homepage, inklusive Gutscheincode „Auftrieb“. Dort wurde zu Apo-Rot verlinkt. Dr. Döllefeld hatte sich im Anschluss entschuldigt und auf das Bestellportal Aponow umgestellt.

OTC Siebenhandl bietet Produkte im Auftrag von Herstellern sowie eigene Marken in Apotheken an. Die Firma wurde 1994 von Hans-Jürgen Siebenhandl gegründet. Im Oktober 2014 gab der Kaufmann die Geschäftsführung an seinen Sohn, Micha Siebenhandl, ab. Für die Firma ist der Seniorchef weiterhin als Berater tätig.

Insgesamt vertreibt das Unternehmen sieben Eigenmarken (Bloomfield, Modifast, Panta Rhei, Cafecito). Zu den Kooperationspartnern der ersten Stunde gehören Dinopharm (Purasanft), Pharma Brutscher (Tee/Zeckenzangen) und Hollmo (Scheren/Pinzetten). Weitere Vertriebspartner sind Cell-1, Haribo, Lenscare, Kräuterberg und Phergal. 2014 kam außerdem eine Partnerschaft mit dem Tre Torri-Verlag hinzu, der Lifestyle- und Rezeptbücher anbietet.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Rekordumsatz für Beiersdorf
Sonnenpflege pusht Eucerin
Bereits 11.000 Anmeldungen
APOTHEKENTOUR: Jetzt Tickets sichern!
Mehr aus Ressort
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
#dmistverzichtbar
Schipper geht, Triana kommt
Bayer: Wechsel an OTC-Spitze

APOTHEKE ADHOC Debatte