Strompreise im Vergleich

Energiekosten-Check für Apotheken APOTHEKE ADHOC, 17.02.2020 13:08 Uhr

Berlin - Verbraucherschützer raten Privathaushalten, die Energiekosten im Blick zu behalten und im Zweifel den Anbieter zu wechseln. Für Apotheken gilt das umso mehr, da sie je nach Größe und Öffnungszeiten üppige Stromrechnungen haben. Weil aber kaum ein Inhaber sich auch noch darum kümmern will, hat die Medical Network Stiftung jetzt einen Check für Apotheken im Programm.

Die Stiftung bringt Apotheken, Ärzte und Zahnärzte mit den Dienstleistern zusammen – sei es zur Schadensregulierung, Einrichtung oder IT-Sicherheit. Ein neuer Rahmenvertrag mit einem externen Servicedienstleister soll es Apotheken jetzt ermöglichen, ihre Energiekosten zu senken. Dazu müssen sie nur ihre letzte Stromrechnung per Mail oder Fax an die Stiftung schicken. Diese anonymisiert die Daten, lässt sie vom Netzwerkpartner prüfen und teilt dem Inhaber das Ergebnis mit. So könnten diese auf klarer Faktenlage entscheiden, ob sie die Einsparung für sich realisieren möchten, erklärt Dirk Bungenstock, Vorstand der Medical Network Stiftung. „Wir wissen, dass Apotheken genügend Pharmareferentenbesuche haben, da muss nicht noch ein Energieberater am HV stehen.“

Der Service ist für die Apotheken kostenlos. Der Berater der Stiftung bekommt eine zweistellige Provision vom Anbieter, den der Kunde wählt. Netzwerkpartner Dr. Julian Kamhieh-Milz zufolge stehen mehr als 30 wirtschaftlich und rechtlich geprüfte Anbieter zur Auswahl. Jeweils zehn Euro der Provision fließen an das Rechenzentrum und die Stiftung, den Rest teilen sich der Energieberater und der regionale Repräsentant der Stiftung. „Der Apotheker könnte das auch alleine online machen, der Vorteil von uns ist die Abnahme der Arbeit“, so Michael Jeinsen, der als Versicherungsmakler auch für die Stiftung aktiv ist. Er hat einen seiner Mandanten an Kamhieh-Milz vermittelt. Ergebnis: In einer Apotheke spare der Inhaber jetzt rund 300 Euro, in der anderen 450 Euro und privat nochmal knapp 250 Euro spart. „Das Ganze hat weniger als zwei Tage gedauert“, so Jeinsen.

Angestoßen wurde die Idee von einem Apotheker: Dr. Ibrahim Nassar, Inhaber der Tannenberg-Apotheke in Berlin hat seine Energiekosten durch einen Wechsel gesenkt. „Herr Dr. Nassar hat uns angesichts seines Ergebnisses den wichtigen Tipp gegeben, den wir jetzt für alle Apotheken in Deutschland ebenfalls leicht umsetzbar gemacht haben“, sagt der Stiftungsvorstand. Denn eine Abfrage bei den regionalen Repräsentanten der Stiftung habe ergeben, dass heute so gut wie niemand seine jährliche Strom- und Gasrechnung selbst vergleiche. „Unsere Experten melden unisono, dass in ihren jeweiligen Beständen höchstens ab und zu solche Vergleiche erfolgen würden. Generell jedoch nicht systematisch“, so Bungenstock. Und genau das wolle die Medical Network Stiftung nun ändern.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Dank und Mahnung nach Corona-Infektion

Spahn meldet sich aus der Quarantäne zu Wort»

Entwicklungsstaatssekretär Martin Jäger

Nach Treffen mit Spahn: Staatssekretär positiv auf Corona getestet»

Faktencheck

Flyer in Briefkästen: Corona-Leugner verteilen Falschinformationen»
Markt

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»

Nach Zava, Fernarzt und GoSpring

Tele-Ärzte: Noventi schließt Kry an»

OTC-Hersteller

Biegert wird Chef bei Murnauer»
Politik

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»

Griff in die Rücklagen

AOK-Chef wehrt sich gegen Spahn-Gesetz»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»

Die Pandemie kreativ nutzen

Ernährungsberaterin, Trainerin und jetzt auch noch Podcast!»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns Unterschriftenmappe»

adhoc24

Temperaturkontrollen im Versand / Corona-Impfstoff / Schnelltests in Apotheken»

Versandapotheken

DocMorris wirbt für Online-Ärzte»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»