Rötung, Spannung, Juckreiz

Dr. Wolff bringt Linola Gesichtscreme sensitive

, Uhr
Berlin -

Etwa 50 Prozent der Menschen empfinden die eigene Haut als sensibel. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Bewusst wird es den meisten bei der Anwendung von Reinigungs- oder Putzmitteln, Sonnenlicht, Hitze und Kälte. Auch eine falsche Hautpflege kann zur schnellen Überreaktion führen. Dr. Wolff erweitert nun sein Linola-Sortiment und bringt Linola Gesicht sensitive auf den Markt. Die Creme ist auf die speziellen Bedürfnisse trockener und empfindlicher Haut abgestimmt.

Juckende oder spannende Haut, die brennt, sticht oder sich rötet: Das sind typische Symptome einer sensiblen Haut. Auch Pickelchen und trockene, schuppige Stellen können auftreten. Die natürliche Barrierefunktion der Haut ist dabei gestört und funktioniert nur noch eingeschränkt. Die Barrierreschwäche bringt oftmals auch Allergien mit sich.

Verschiedene Untersuchungen haben zudem ergeben, dass die geschwächte Haut mit einer fehlerhaften Reizweiterleitung der Nervenbahnen einhergehen kann. Die Schmerzempfindlichkeit ist dadurch erhöht und setzt den betroffenen Menschen weiter zu. Sensible Haut im Gesicht reagiert zudem häufig auf Reize, die normalerweise keine Reaktionen auslösen. Feuchtigkeitsmangel und Trockenheitsfältchen können zum schnelleren Eindringen von Reizstoffen führen. Auch der psychische Aspekt spielt für Betroffene eine große Rolle: Das Wohlbefinden leidet.

Diese Gruppe will Hersteller Dr.Wolff mit dem neuen Produkt absprechen. Um die Haut vor dem Austrocknen zu schützen, enthält Linola Gesicht sensitive regenerierende Linolsäuren, die Teil der Strukturlipide der Hautschutzbarriere sind. Der Feuchtigkeitsgehalt der Gesichtshaut soll so reguliert und Spannungen reduziert werden. Zudem verzichtet der Hersteller auf Farbstoffe, Mineralöle und Mikroplastik.

Linola Gesicht sensitive ist erhältlich in einer 50ml Tube (PZN 18294982) und wird 14,99 Euro kosten. Angewendet wird die Creme täglich morgens und abends und dabei auf das gereinigte Gesicht aufgetragen. Linola Gesicht sensitive kann auch in der Schwangerschaft und Stillzeit sowie schon bei Kindern ab 3 Jahren angewendet werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Pohl-Boskamp feiert 100 Jahre Akutnitrat
Nitrolingual: Alles begann mit einer Kapsel
Mehr aus Ressort
BGH entscheidet zu Abfindung
Stada: Aktionäre bekommen Nachschlag

APOTHEKE ADHOC Debatte