Versandapotheken

DocMorris sucht neue Partner

, Uhr

DocMorris will über Joint Venture verstärkt Kunden gewinnen, die von der eigenen Versandapotheke nicht erreicht werden können. So soll seit Jahresbeginn die „Wellsana-Apotheke“, ein Joint Venture mit dem Pforzheimer Versandhaus „K-Mail Order“ („Klingel“), Patienten ab 50 Jahren ansprechen. Weitere Gemeinschaftsunternehmen sollen folgen.

„Wir sind dabei, weitere strategische Kooperationen abzuschließen“, sagt DocMorris-Vorstand Olaf Heinrich. Mindestens ein neues Joint Venture werde in diesem Jahr gegründet, Details will Heinreich noch nicht verraten. Ziel sei es, über die Joint Ventures ein zweistelliges Wachstum zu sichern.

2009 hatte DocMorris einen Umsatz von 253,4 Millionen Euro erwirtschaftet; das waren rund 15 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Allerdings belastete die TV-Kampagne die Ertragsseite: Das operative Ergebnis (EBITDA) der Versandsparte war negativ mit 3,6 Millionen Euro. In den ersten neun Monaten 2010 lagen der Umsatz der Celesio-Versandsparte (im Wesentlichen DocMorris) bei 215 Millionen Euro (plus 15 Prozent) und das EBITDA bei 10 Millionen Euro.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Preismodell, Service, CardLink
Red Medical streicht Einrichtungsgebühr

APOTHEKE ADHOC Debatte