Apotheken-EDV

ADG kauft Marktführer in Ungarn

, Uhr
Berlin -

Als Großhändler und Apothekenbetreiber ist Phoenix in Ungarn Marktführer. Jetzt verstärkt sich der Konzern aus Mannheim auch im Bereich EDV: Für einen unbekannten Kaufpreis übernimmt Phoenix das Softwarehaus Novodata.

Novodata wurde 1988 gegründet. Bei einer Ausschreibung sicherte sich das Unternehmen prompt einen Großauftrag, sodass schon nach dem ersten Jahr 80 Apotheken die neu entwickelte Software nutzten. Heute ist die Firma mit 12 Niederlassungen mit einem Anteil von rund 55 Prozent Marktführer, das entspricht rund 1300 Installationen.

Phoenix ist seit 2001 in dem Bereich aktiv. Die Tocherfirma LX-Line hat nach eigenen Angaben etwas mehr als 600 Systeme am Start. Vor einiger Zeit hatte der Konzern bereits den Mitbewerber Pharmachip gekauft. Geschäftsführer ist Dr. Légrádi Gáborra, der bis vor einigen Jahren Entwicklungschef bei ADG in Mannheim war. Weitere relevante EDV-Anbieter in Ungarn sind Microszerviz, HC Pointer und Quadro Byte.

Hierzulande hat ADG nach eigenen Angaben 4500 Kunden, die in 22 Niederlassungen betreut werden. Außerdem ist das Softwarehaus mit der Tochterfirma Apatyka Service auch in Tschechien aktiv. Der Umsatz lag zuletzt bei 50 Millionen Euro.

Seit 2009 wird neben der Software auch das integrierte Kassensystem K4000 vertrieben, das seitdem 8000 Mal verkauft wurde und gerade durch den Nachfolger ADGRayce T abgelöst wird. Insgesamt kaufen laut ADG-Chef Joachim von Morstein drei von vier Kunden auch das Kassensystem.

Hergestellt wird die Hardware vom Zulieferer JDM Innovation. Ende 2011 hatten die Mannheimer den 1983 gegründeten Geschäftspartner übernommen. Konzernchef Oliver Windholz weiß um die Bedeutung des – gemessen am Konzernumsatz vergleichsweise kleinen – Geschäftsbereichs: Erst vor einem Jahr hatte Phoenix den baden-württembergischen Zulieferer Sentris übernommen. Die Firma liefert seit rund 20 Jahren Programme für Phoenix.

ADG ist 1972 aus dem Unternehmen Lager Organisations System (LOS) und Data-Team, einer Tochterfirma der Hageda/Stumpf/Reichelt-Gruppe, entstanden. Am Hauptsitz in Mannheim und in den Geschäftsstellen sind rund 330 Mitarbeiter beschäftigt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
„Scheinheilige Großhändler“
Skonto-Sperre: Apotheker bangt um 250.000 Euro
Alliance Healthcare Deutschland
Gerlach besucht Großhändler
Mehr aus Ressort
Apothekenprodukte bestenfalls mittelmäßig
Öko-Test: Weichmacher in Kindersonnenschutz
Optimierte Versandprozesse
Hevert wechselt Distributionspartner

APOTHEKE ADHOC Debatte