FAZ zitiert Marktkenner

"Anzeigen von zwei Gehe-Niederlassungen" Patrick Hollstein, 20.07.2007 13:07 Uhr

Berlin -

Die Durchsuchungen des Kartellamts bei verschiedenen Apothekerverbänden gehen einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) zufolge auf Beschwerden aus zwei Gehe-Niederlassungen zurück. Das Blatt beruft sich in seiner Freitagsausgabe auf Informationen aus Branchenkreisen. Einem Gehe-Sprecher zufolge sei das Eingreifen des Kartellamts „keine Überraschung“ gewesen. Die Nervosität wächst: Sollten sich die Informationen bestätigen, könnte dies Beobachtern zufolge für die Apotheker einer erneuten Kriegserklärung durch ihren Zulieferer gleichkommen.

Nach der Übernahme von DocMorris hätten Wettbewerber die Verärgerung vieler Apotheker genutzt, um Gehe Kunden abzujagen, so die FAZ weiter. Es habe eine regelrechte Außendienst-Offensive gegeben, kommt ein Marktkenner zu Wort. Die FAZ geht von Umsatzeinbußen für Gehe von rund 20 Prozent aus, von denen vor allem genossenschaftliche und private Großhändler profitiert hätten. Der Gehe-Sprecher bestätigte, dass die Umsätze unter der DocMorris-Übernahme „gelitten“ hätten. Celesio wolle die „im erwarteten Rahmen“ gebliebenen Verluste binnen eines Jahres ausgleichen.

"Die Welt" zitiert Kartellamts-Sprecher Markus Zeise, Grund für die Durchsuchungen seien "Hinweise aus dem Markt" gewesen. Der potenzielle Schaden liege im mittleren dreistelligen Millionenbereich. Gehe-Sprecher Michael Brinkert bestätige, dass Gehe das Engagement des Mutterkonzerns Celesio bei DocMorris negativ zu spüren bekomme. Die Marktsituation sei schwieriger geworden, die Umsätze seien leicht zurückgegangen. Einige Apotheker würden wohl aus Protest gegen DocMorris nicht mehr bei Gehe bestellen. Dies habe man aber erwartet.

Brinkert zufolge hat das Kartellamt "vor einiger Zeit" Kontakt zu Gehe aufgenommen. Er wollte aber nicht von einem Boykott sprechen. Der Vorsitzende des Großhandelsverbandes Phagro, Thomas Trümper, erklärte, das Kartellamt habe seit jeher den Pharmagroßhandel im Visier.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

TK prüft Zusammenarbeit

Ada soll sensible Patientendaten an Facebook geschickt haben»

Rechenzentren

Neuer Chef für ARZ Darmstadt»

Apotheker entwickelt Vorbestell-Tool

PX Reach: Werbebudgets in Umsatz verwandeln»
Politik

Antwort an Michael Hennrich

Regierung: Erhebliche Bedenken gegen Rx-VV»

Lieferengpässe

BMG: Differenzierte Betrachtung notwendig»

Digitalisierung

Kassen-Update für Oma und Opa»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückruf: Levocetirizin Glenmark, Aspecton und Palexia retard»

Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik?»

Gerinnungshemmer

Bayer: Zulassungserweiterung für Xarelto»
Panorama

Hamburg

Überfall: Apothekenräuber mit Helikopter gesucht»

Bayern

Ärztetag warnt vor Missbrauch der „Ressource Arzt“»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»
Apothekenpraxis

Trickdiebstahl

Wärmepflaster-Betrüger auf Apothekentour»

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»

Apotheke der Zukunft

Dienstleistungen: „Es wäre schlimm, wenn der Nutzen gering ist“»
PTA Live

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»