OTC-Medikamente

Hexal beerdigt Neurium

, Uhr
Berlin -

Mehrere Generikahersteller haben zuletzt Produkte mit Alpha-Liponsäure (Thioctsäure) vom Markt genommen. Hexal hat die Filmtabletten der Marke Neurium zum Jahreswechsel ausgelistet. Grund ist offenbar die herausfordernde Produktion.

Hexal hat in den vergangenen Jahren an Umsatz mit dem apothekenpflichtigen Produkt verloren. Die Talfahrt begann im Herbst 2012. Warum der Hersteller die Filmtabletten außer Vertrieb gesetzt hat, wollte man in Holzkirchen nicht verraten. „Wir haben ein sehr großes und breites Sortiment, das wir kontinuierlich überprüfen und wenn notwendig anpassen“, sagt eine Sprecherin. Der Generikahersteller bietet weiterhin Ampullen zu fünf beziehungsweise zehn Stück an.

Mehrere Hersteller sind in den vergangenen Jahren dem Vernehmen nach aus Kostengründen ausgestiegen. Denn Alpha-Liponsäure ist in der Herstellung schwer stabil zu halten. Der Wirkstoff zerfällt schnell wieder. Die schwefelhaltige Fettsäure ist temperaturempfindlich, sie wird deshalb als Salz hergestellt. Außerdem fallen Abbauprodukte an.

Ratiopharm hat die Filmtabletten mit Alpha-Liponsäure im Herbst ausgelistet. Trommsdorff bietet Tromlipon bereits seit Anfang 2014 nicht mehr an. Auch Stada hat das Präparat nicht mehr im Sortiment. Jährlich werden laut IMS-Zahlen in der Produktgruppe rund 5,6 Millionen Euro Umsatz auf Basis der Apothekeneinkaufspreise (AEP) erzielt. Die Zahl der abgegebenen Packungen liegt bei rund 190.000 Stück.

Marktführer ist seit einigen Jahren Biomo mit Biomo Lipon und einem Anteil von 23 Prozent. Auf Platz 2 rangiert Alpha Lipogamma von Wörwag. Das Originalpräparat kommt auf 11 Prozent. Dahinter liegt Thioctacid von Meda mit ebenfalls etwa 11 Prozent. Weitere Anbieter sind die Stada-Tochter Aliud sowie der Berliner Hersteller Aristo.

Alpha-Liponsäure wird bei diabetisch bedingten Nervenschädigungen eingesetzt. Missempfindungen bei diabetischer Polyneuropathie können etwa ein Gefühl von Kribbeln, Taubheit beziehungsweise ein pelziges Gefühl oder ein fehlendes Temperaturempfinden sein.

Die Erkrankung tritt infolge von Diabetes mellitus auf und befällt das periphere Nervensystem im Ganzen als Organ. Jeder dritte Diabetiker soll von der Krankheit betroffen sein. In Deutschland leben laut Schätzungen etwa sechs Millionen Menschen mit Diabetes.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Neue Regelung zu Biosimilar-Austausch
Ab 1. Juni: Änderung der Hilfstaxe
Fertiglösung statt Rezeptur
Apotheker entwickeln Glucose-Toleranztest
Mehr aus Ressort
63 Jahre Zusammengehörigkeit
Janssen wird zu Johnson & Johnson

APOTHEKE ADHOC Debatte