Vereinten Nationen

UN soll endlich rauchfrei werden

, Uhr

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Entscheidung der UN begrüßt, ein komplettes Rauchverbot im Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York durchzusetzen. Auch der Verkauf von Zigaretten auf dem Gelände des Glaspalasts am East River soll verboten werden. Das selbe gilt für die UN-Sitze in Genf und Wien.

Eine entsprechende Resolution hatte die UN-Generalversammlung bereits am Montag in New York verabschiedet. WHO-Direktor Margaret Chan lobte die Entscheidung der 192 Mitgliedsstaaten als lebensrettend für die Gesundheit der Delegierten, Mitarbeiter und Besucher. „Durch das Rauchverbot und das Verkaufsverbot von Zigaretten setzen die UN-Mitglieder ein riesengroßes Beispiel“, sagte Chan. Ein offizielles Rauchverbot bestand bereits seit Jahren. Regierungsdelegierte und Diplomaten ignorieren das Verbot jedoch größtenteils vor allem in den hauseigenen Cafeterien.

Rauchen ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation die vermeidbare Todesursache Nummer eins. Jedes Jahr sterben demnach 5,4 Millionen Menschen an Lungenkrebs oder Herzkrankheiten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Bewerberin als „Schleiereule“ beschimpft
Shitstorm: Apothekerin beantragt Polizeischutz
„Was sollen wir mit einer Schleiereule?“
Shitstorm: Apotheke lästert über Bewerberin

APOTHEKE ADHOC Debatte