Erfolgsrezept: Spritze in Apotheke und Impfung in der Nacht

, Uhr

Berlin - Die Amerikaner haben es nicht so sehr mit Vorschriften und Bürokratie wie etwa die Deutschen. In der Corona-Pandemie zahlt sich das aus. Präsident Joe Biden erreicht sein zentrales Ziel für die ersten 100 Tage im Amt: 200 Millionen gespritzte Impfdosen. Wie das?

Die Nacht ist längst über New York hereingebrochen, aber zum Eingang des Stadions Citi Field strömen weiter Menschen. Mehr als 40.000 Zuschauer konnten hier vor der Corona-Pandemie die Baseball-Spiele der New York Mets sehen, seit Februar wird hier rund um die Uhr geimpft. Drinnen stehen einige Menschen Schlange, doch die Abfertigung geht schnell. Im Eingang des Stadions sitzt Bayro und wartet. Der 49-Jährige wurde schon geimpft, heute hat er seine Tochter zum Termin hergebracht. Bayro schwärmt von der „unglaublich effizienten“ Impfkampagne in den USA. Bei seiner eigenen Spritze sei alles ganz schnell gegangen. „Ich bin um 8.30 Uhr reingegangen, um 8.37 Uhr hatte ich meine Impfung.“

Warum es nun, nach mehr als einer halben Million Corona-Toten, in den USA scheinbar so gut laufe? Bayro meint, die neue Regierung habe „Tempo gemacht“. Er ist wie viele New Yorker kein Fan des Ex-Präsidenten Donald Trump. Bayro findet, mit der neuen Regierung von Joe Biden arbeiteten lokale Behörden mit Washington endlich Hand in Hand. Ein Beispiel seien 24-Stunden-Impfzentren, wie dieses Stadion. Sie seien wichtig. „Warum? Weil es New York ist. Wir sind die ganze Nacht wach. Wir arbeiten lange“, sagt Bayro. „So leben wir hier. Wir leben schnell. Also müssen wir auch jetzt schnell sein.“

Zu Beginn kamen die Impfungen in den USA nur schleppend voran. Doch nach dem Machtwechsel im Weißen Haus nahm die Kampagne rasant an Fahrt auf. Biden drehte an vielen Stellschrauben. Er orderte Hunderte Millionen Impfdosen verschiedener Hersteller, spannte die Apotheken im Land als Impfstationen ein, ließ die US-Katstrophenschutzbehörde Massenimpfzentren errichten, rekrutierte in großer Zahl an Impfpersonal. Sein erstes Ziel, innerhalb seiner ersten 100 Tage im Amt 100 Millionen Impfdosen zu verabreichen, wurde schon nach knapp 60 Tagen erreicht. Biden verdoppelte das Ziel dann auf 200 Millionen Impfdosen. Nun ist auch das geschafft, nach gut 90 Tagen im Amt. Biden verkündete den Meilenstein am Mittwoch, kurz vor Erreichen der Marke.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Hohe Unzufriedenheit mit Abda, BMG und Gematik
E-Rezept-Einführung: Apotheken glauben nicht mehr dran»
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
Kein Halbieren mehr nötig
Sanofi: Neue L-Thyroxin-Stärken»
30 Prozent Einbruch bei Erkältung
Bayer: OTC-Geschäft im Minus»
Entscheidung für AstraZeneca
Spahn mit Vaxzevria geimpft»
Engpässe durch Parallelhandel – was tun?
Drei (ungeeignete) Reformvorschläge gegen Reimporte»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B