Strahlenschutz

Belgische Apotheken verteilen Jodtabletten APOTHEKE ADHOC, 07.03.2018 09:56 Uhr

Berlin - In allen belgischen Apotheken sind seit Dienstag kostenlos Jodtabletten erhältlich. Sie sollen bei einem Atomunfall mit freigesetzter Radioaktivität zur Vorbeugung von Schilddrüsenkrebs eingenommen werden. Der belgische Apothekerverband beteiligt sich aktiv an der Aktion der Regierung.

Die Apotheken halten die Jod-Tabletten in 10er-Packungen bereit. Auf Wunsch erklären die Mitarbeiter, wie die Tabletten eingenommen werden und weiter verteilt werden können. Empfohlen werden sie allen Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, schwangeren Frauen und Müttern, die ihren Neugeborenen die Brust geben, sowie allen, die Verantwortung für Kindergärten, Schulen und öffentlichen Einrichtungen tragen. Nötig seien sie aber erst im Ernstfall, eine Bevorratung nicht dringend erforderlich, so ein Sprecher des Apothekerverbands. Bislang hielt sich der Andrang noch in engen Grenzen, berichtet der flämische Fernsehsender VRT.

Flankierend dazu hat die Bundesregierung eine Infokampagne zu den Risiken von Störfällen in Atomkraftwerken aufgelegt. Die Gesetzeslage sieht vor, dass Jodtabletten überall in einem Radius von 100 Kilometer rund um eine nukleare Einrichtung vorrätig sein müssen. Davon ist praktisch ganz Belgien betroffen. Nur die wallonische Kleinstadt Antoing an der französischen Grenze hat weder einen belgischen noch einen französischen AKW in entsprechender Entfernung.

Die landesweite Verteilung ist laut belgischer Regierung eine Konsequenz aus dem Super-GAU im japanischen Fukushima 2011. Von einem erhöhten Risiko in den fünf belgischen Nuklearanlagen war in der Verlautbarung nicht die Rede. Dabei gelten gerade die Meiler in Doel bei Antwerpen und im etwa 70 Kilometer von Aachen entfernten Tihange als besonders störanfällig. Zeitweise wurden hier einzelne Blöcke vom Netz genommen. Derzeit sind mehrere zivilrechtliche Klagen auf Stilllegung gegen Tihange anhängig, denen unter anderem die Landesregierungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz beigetreten sind.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

WHO: 70 Prozent Durchimpfungsrate nötig

Impfzentren: 2500 bayerische Ärzte bereit»

Folgeschäden von Sars-CoV-2

Long-Covid: Müdigkeit und verringerte Lungenfunktion»

Tests auch ohne Symptome

BMG: Mehr Schnelltests für Risikogruppen»
Markt

Volkswirte: Kaum schwere Corona-Folgen

Einzelhandel: Gedrückte Stimmung vor Weihnachtsgeschäft»

Von Schaumbergen bis Fetträubern

Öko-Test beurteilt Badezusätze»

Kongress für Spendenaktion genutzt

Infectopharm spendet an Kinder-Beratungsstelle»
Politik

Sinkende Apothekenzahlen

Overwiening: Nur Wertschätzung rettet keine Apotheke»

Abda feiert VOASG, AVWL

Michels: VOASG ebnet den Weg für Ketten»

Streit um Antibiotika-Ausschreibung

Teva-Chef: „Das beleidigt mich auch persönlich“»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Medikamente in der Schwangerschaft

Valproinsäure erhöht Risiko auf Autismus und ADHS»

Positive Phase-III-Ergebnisse 

Tezepelumab: Weniger Asthma-Exazerbationen»

Neue Dosierung mit innovativer Galenik

Jorveza: Schmelztablette gegen Speiseröhrenentzündung»
Panorama

Kunden gehen wegen Rabatt-Arzneimittel zur Polizei

Karlsruhe: Rauferei wegen Rabattvertrag»

Rote Helferlein für den Ernstfall

Zugspitz-Apotheke verschenkt Notfalldosen»

Gestohlene Blanko-Rezepte

Berlin: Razzia gegen Rezeptfälscher»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Apotheke darf nicht schließen»

adhoc24

Phoenix setzt auf Linda / Ärger um Rabattverträge / VOASG»

Grippeimpfstoffe

Fluzone: Preis verschreckt Ärzte, Ware staut sich»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»