Schweden

Apothekenkette verbietet Anti-Age-Kosmetik für Kinder

, Uhr
Berlin -

Die schwedische Apothekenkette Apotek Hjärtat hat eine Altersbegrenzung für Anti-Age-Kosmetik für Kinder eingeführt. An den 390 Standorten werden bestimmte Produkte aus der Freiwahl jetzt nur noch an Kunden verkauft, die mindestens 15 Jahre alt sind.

Apotek Hjärtat führt die Regelung ein, weil man besorgt über den wachsenden Trend sei, dass bereits Kinder Anti-Age-Pflege verwenden oder dazu ermutigt würden. Chefapothekerin Annika Svedberg weist darauf hin, dass es wichtig sei, die richtige Hautpflege für die richtige Person zu haben. Die Entwicklung berge die Gefahr, dass ungesunde Hautpflegeroutinen und -ideale verstärkt würden.

„Die Altersgrenze gibt uns die Möglichkeit, sowohl Eltern als auch Kindern Ratschläge zu gesunden Hautpflegeroutinen zu geben, die auf Bedürfnissen und nicht auf Idealen basieren.“ In der Praxis stelle die Altersgrenze eine Richtlinie für die Mitarbeiter dar. Junge Menschen mit einer Hauterkrankung, die bestimmte Produkte benötigten oder Teenager, die eine eine Einverständniserklärung der Eltern hätten, könnten diese weiterhin kaufen.

Die flächendeckende Einführung der Altersgrenze hat in den rund 390 Apotheken von Apotek Hjärtat und im E-Commerce bereits begonnen. Die folgenden Inhaltsstoffe beziehungsweise Produkte werden in die Altersgrenze einbezogen: AHA-Säure (wie Glykol-, Mandel-, Milch- und Zitronensäure), BHA-Säure (Salicylsäure), Vitamin A (Retinol und Retinylester), Vitamin C, Enzympeeling, mechanische Peelings.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Apothekenkosmetik zum Anfassen
Mit Aktionstagen gegen Online-Apotheken
Neuer Deutschlandchef
La Roche-Posay statt Lancôme
Mehr aus Ressort
Hälfte aller Esten betroffen
Estland: Angriff auf Apotheken-Kundendaten
Covid-Impfaktion in Apotheke
Kochsalz-Impfung: Apotheker vor Gericht

APOTHEKE ADHOC Debatte