AstraZeneca fordert keine Rezepte mehr | APOTHEKE ADHOC
Direktbezug

AstraZeneca fordert keine Rezepte mehr

, Uhr

Der schwedisch-britische Pharmakonzern AstraZeneca lenkt ein: Ab sofort fordere man von Apotheken keine Rezepte mehr bei der Bestellung des Antiasthmatikums Pulmicort Turbohaler (Budesonid), versicherte eine Sprecherin des Herstellers. Zuvor hatten sich Apotheker bei dem Konzern beschwert, dass sie ihren Bedarf im Direktbezug auf diese Weise belegen mussten.

Bislang durften Apotheken in jeder Stärke nur zwei Packungen pro Monat anfordern. Wer mehr bestellen wollte, sollte zunächst eine geschwärzte Kopie der Verordnung faxen. Auf die Belege will AstraZeneca jetzt verzichten, auf eine Limitierung dagegen nicht. „Wir werden künftig aber im Dialog mit den Apotheken den Bedarf individuell ermitteln“, sagt die Konzernsprecherin.

Um den Warenfluss der eigenen Präparate besser kontrollieren zu können, bekommen auch Großhändler nur bestimmte Mengen des Antiasthmatikums geliefert. Offenbar hegt der Hersteller den Verdacht, dass Ware ins Ausland geschafft wird. Die Sprecherin sagte hierzu auf Nachfrage: „Anhand der verkauften Packungen sehen wir, dass wir in Deutschland den Markt überversorgen.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante »
Traditionsapotheke schließt
Keine Chance ohne Rezepte »
Mehr aus Ressort
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Kein Kalender: Kundin verklagt Apothekerin »
Keine Lohnsteuer riskieren
Steuertipps für die Weihnachtsfeier »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante»
Impfmüdigkeit stellt sich ein
Geringe Nachfrage nach Valneva»
Datenschützer kritisiert „Scheuklappenmentalität“
Kelber teilt gegen Gematik und BMG aus»
Plätzchen, Glühwein und Gänsebraten
Fettleber: Adventszeit als Herausforderung»
Kaiserschnitt beeinflusst Mikrobiom
Vaginale Geburt bietet Vorteil»
Traditionsapotheke schließt
Keine Chance ohne Rezepte»
Impfnachweise in Apotheke ausgestellt
Gefälschte Zertifikate: Drei Jahre Haft für PTA»
Versandapotheken im Rabattfieber
Black Friday: Preisschlacht bei Arzneimitteln»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
B-Ausgabe November
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»