Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten

, Uhr

Berlin - Seit dem 1. Juli ist der Hash-Code für Rezepte über Cannabis, parenterale Zubereitungen und Fertigarzneimittel zur Substitution Pflicht. Ab Januar 2022 müssen alle Rezeptur-Verordnungen einen Hash-Code erhalten. Die Ziffernfolge nimmt die gesamte zweite und dritte Taxzeile des Rezeptes in Anspruch – entsprechend wird es für weitere Positionen eng.

Der Hash-Code ist eine 40-stellige Ziffernfolge. Die Zahlen dienen der eindeutigen Zuordnung des ärztlichen Rezeptes mit den elektronisch übermittelten Abrechnungsdaten. Dabei erstreckt sich der Hash-Code über die zweite und dritte Taxzeile des Rezeptes.

Zum Hash-Code gehört der Z-Datensatz, dieser beinhaltet Zusatzdaten, die im Rahmen der Abrechnung an das Rechenzentrum übermittelt werden. Teil des Z-Datensatzes ist auch die Transaktionsnummer. Diese wird über dem Feld „Apotheken-Nummer/IK“ aufgedruckt.

Platzmangel limitiert Rezeptur-Anzahl

Aufgrund dessen, dass der 40-stellige Hash-Code die zweite und dritte Taxzeile in Anspruch nimmt, kann pro Verordnung nur eine Rezeptur ordentlich bedruckt werden. Im Rahmen der Substitutionsverordnung kann demnach nur noch eine Substitutionsversorgung auf dem Papierrezept verordnet werden. Hiervon betroffen sind auch Mischverordnungen im Rahmen von Take-Home und Sichtvergabe.

Auch Cannabis-Rezepturen sind betroffen. Da pro Rezept nur ein Z-Datensatz übermittelt werden kann, können Mischverordnungen mit verschiedenen Sorten Cannabis zukünftig nicht mehr abgerechnet werden. Sind Blüten oder Extrakte verordnet, darf das Rezept keine weiteren Positionen über Fertigarzneimittel enthalten. Bei sogenannten Doppelverordnungen muss die Apotheke entscheiden, ob es sich um Ansatzherstellungen handelt, die im Nachhinein geteilt werden, oder ob der Rezeptar tatsächlich zweimal eine Anfertigung vornimmt.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
Gesundheitspolitikerin führt den Bundestag»
Koalitionsverhandlungen
Geheimsache Gesundheitspolitik»