Berlin - Wenn ein dunkle Macht die Apotheken in den Untergang treibt, ist es wohl das Beste, einfach die Augen davor zu verschließen. Möglicherweise aber auch nicht...

Die Kundin kommt mit einer schwarzen Augenbinde in die Apotheke. Vermutlich eine Netzhautvorsorge mit Pupillenerweiterung, denkt der Apotheker. Aber die Kundin will nur etwas gegen ihren Husten. Auch der nächste Kunde mit Augenbinde plant keinen Überfall, sondern tastet sich mit seinem Blutdrucksenker wieder hinaus. Als kurz darauf zwei Teenager mit verbundenen Augen hereinstolpern und kichernd nach einer Hautcreme fragen, zweifelt der Apotheker an seinem Verstand. Er weiß noch nichts von der Bird-Box-Challenge.

Weitere Empfehlungen: