adhoc24 vom 02.12.2021

Merkel für Impfpflicht / Apotheker sollen impfen / Spahn legt Listen vor / E-Rezept soll 2022 kommen
Berlin -

Zur Eindämmung der Pandemie sollen ab Januar auch Apotheker:innen, Zahärzt:innen und Pflegefachkräfte Corona-Impfungen durchführen dürfen. / Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr designierter Nachfolger Olaf Scholz haben mit den Ministerpräsident:innen der Länder weitere Verschärfungen und Vereinheitlichungen von Corona-Maßnahmen beschlossen. / Nach massiver Kritik an den chaotischen Lieferungen der Corona-Impfstoffe hat der geschäftsführende Gesundheitsminister Jens Spahn den Ländern neue Listen zur Verfügung gestellt. Demnach wurde noch Ende November beschlossen, bis Jahresende 32 Millionen Dosen Moderna zu spenden. Allerdings wurde nun hastig mit Covax vereinbart, dass 8 Millionen Dosen doch nicht gespendet werden. / Das Bundesgesundheitsministerium lässt sich vom Widerstand der Gematik-Gesellschafter gegen die E-Rezept-Einführung nicht beirren. Der 1. Januar als Einführungstermin steht. Die Meldungen des Tages bei adhoc24.

Weitere Empfehlungen: