Warenwirtschaft

Apotheken werden abhängig vom Internet Alexander Müller, 14.10.2016 15:03 Uhr

München - Die Apotheker dürfen den Medikationsplan vorerst nur ergänzen. Laut Gesetz ist auch ein handschriftlicher Eintrag möglich, was das Konzept mit dem aufgedruckten Data-Matrix-Code aber ad absurdum führt. Die Softwarehäuser haben daher allesamt technische Lösungen entwickelt, wie der Plan bequem eingelesen, befüllt und aktualisiert ausgedruckt werden kann. Der Bundesverband Deutscher Apotheken-Softwarehäuser (ADAS) bereitet sich derweil schon auf die nächsten Zündstufen des Medikationsplans vor. Überhaupt leben die EDV-Anbieter der Apotheker in spannenden Zeiten.

Patienten, die dauerhaft drei oder mehr Arzneimittel gleichzeitig einnehmen müssen, haben seit Oktober Anspruch auf einen Medikationsplan. Dieser wird vom Arzt erstellt und regelmäßig aktualisiert. Die Daten können über den 2D-Code eingelesen werden. Ab 2018 sollen die Informationen dann auf der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) gespeichert werden.

Bis dahin haben die Softwarehäuser eigene Lösungen entwickelt. Allerdings gibt es viele Vorgaben, die jeder Anbieter erfüllen muss. Bei der Umsetzung dieser Spezifikation unterscheiden sich die Angebote daher eher im Detail.

Zu den zentralen Funktionen zählt der Import der Medikation, die schon in der Apotheken-EDV hinterlegt ist – inklusive Wechselwirkungscheck. Auch eine etwaige Umstellung des Rabattpartners wird angezeigt und kann übernommen werden.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Kosmetikum oder Arzneimittel

Franzbranntwein stoppt Venenbalsam»

Generikakonzerne

Sandoz kauft in Japan zu»

Notfallkontrazeptiva

EllaOne: Wachstum verlangsamt»
Politik

Datenschutz setzt Grenzen

OLG verbietet OTC-Verkauf über Amazon»

Debatte um Kanzlerkandidatur

Rückenwird für Merz, Spahn vor AKK»

Digitale-Versorgungs-Gesetzes (DVG)

Bundestag beschließt Spahns Digitalgesetz»
Internationales

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»

Streit um Dispensierrecht

„Du kannst gegen eine Hausapotheke nicht konkurrieren“»
Pharmazie

Medizinisches Cannabis

Kein sicherer Nutzen bei psychischen Erkrankungen»

Migräne-Prophylaxe

Zusatznutzen für Ajovy»

Atemwegserkrankungen

Metoprolol schützt nicht bei COPD»
Panorama

„Ich hätte ihm die Sachen gleich um die Ohren hauen sollen“

2000 Euro für Beratung: Versicherungsmakler verklagt Apotheker»

US-Behörde

Vitamin-Öl spielt Rolle bei Toten durch E-Zigaretten»

„Das Leben stellt mich nun vor neue Herausforderungen“

Apothekerin eröffnet Kindergarten»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Die perfekte Nachfolgersuche»

Integrationspreis für Apothekerkammer

Verwirrung um Auszeichnung für Apothekerprojekt»

„Wir waren die letzte Apotheke vor der Mauer“

Oehmichens Apotheke: Goldene Jahre am Todesstreifen»
PTA Live

Pharmazieingenieure

Zwischen Edel-PTA und Light-Apotheker»

Fachkräftemangel

Rezeptur & Co.: Warum nicht Gleitzeit für PTA?»

„Nehmen Sie sich selbst beim Wort!“

PTA-Reform: BVpta schreibt an ABDA»
Erkältungs-Tipps

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»

Erkältungstipps

Fresh-Up: Fieber»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»