Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs APOTHEKE ADHOC, 11.09.2019 13:36 Uhr

Berlin - Mittelohrentzündungen entstehen oft in Folge einer Erkältung, vor allem Kinder sind aufgrund der Anatomie häufig betroffen. Meist heilt sie ohne Komplikationen wieder ab, in der Akutphase ist sie jedoch sehr schmerzhaft.

Das Ohr kann grob in drei Abschnitte unterteilt werden: das Innenohr, das Mittelohr und die Ohrmuscheln mit dem äußeren Gehörgang. Letzterem ist das Trommelfell angeschlossen, welches den Übergang zum Mittelohr darstellt. Im Mittelohr befinden sich die sogenannten „Gehörknöchelchen“, welche wegen ihres Aussehens als Hammer, Amboss und Steigbügel bezeichnet werden. Außerdem mündet die Ohrtrompete – oft auch als Eustachische Röhre bezeichnet – in das Mittelohr.

Die Mittelohrentzündung kommt durch eine Entzündung der Schleimhaut im Mittelohr zustande. Häufig geht der Mittelohrentzündung ein viraler Infekt voraus: Weil das Immunsystem geschwächt ist, kommt es dann zu einer Superinfektion mit Bakterien: Sie steigen über die Ohrtrompete auf, welche den Nasen-Rachen-Raum und das Mittelohr verbindet. Anschließend vermehren sie sich und führen zu den typischen Symptomen.

Da bei Kindern die Ohrtrompete kürzer und weiter ist als bei Erwachsenen, sind sie häufiger betroffen. Säuglinge und Kleinkinder bis zum sechsten Lebensjahr leiden besonders oft unter einer Mittelohrentzündung. Danach kommt sie zwar seltener vor, grundsätzlich kann sie jedoch in jedem Lebensalter auftreten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

„Einem anderen Kunden wäre das vielleicht gar nicht aufgefallen“

Lamotrigin statt Blutdrucksenker: Shop-Apotheke verschickt falsche Arzneimittel»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Wegen abgeblasener Übernahme

Compugroup senkt Gewinnprognose»
Politik

Health Innovation Hub

Apotheker Ralf König berät Jens Spahn»

Masernimpflicht

Länder: Probleme mit Dreifach-Impfstoff»

Verband der Softwarehäuser

Haas übernimmt Vorsitz im ADAS»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »

Medizinalhanf

Vertanical: Neuer Cannabis-Vollextrakt»

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»
Panorama

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»

Opioid-Klagen

Purdue beantragt Insolvenzverfahren»
Apothekenpraxis

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»

Apothekenkooperationen

Guten-Tag-Apotheken: „Wir halten jeden Preis“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»