Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion APOTHEKE ADHOC, 31.10.2019 14:49 Uhr

Berlin - Akute Nasennebenhöhlenentzündungen treten häufig durch eine Virusinfektion auf und heilen meist ohne Komplikationen ab. Ist dies nicht der Fall und besteht eine Sinusitis länger als drei Monate, spricht man von einer chronischen Sinusitis. Diese kann unangenehme Beschwerden und einige Risiken mit sich bringen.

Bei den Nebenhöhlen handelt es sich um luftgefüllte Hohlräume: Stirn- und Kieferhöhlen, Keilbeinhöhle und Siebbeinzellen sind allesamt Teil des Atemwegsystems. Bei einer Entzündung der Nasennebenhöhlen kommt es zu Veränderungen der Schleimhaut. Meist klagen Betroffene unter pochenden Schmerzen, die mit einem Druckgefühl einhergehen.

Da unterschiedliche Bereiche betroffen sein können, treten die Schmerzen in verschiedenen Bereichen auf: Sowohl die Stirnregion, wie auch der Wangenbereich kann betroffen sein. Manchmal strahlen die Schmerzen auch bis zu den Augen aus oder fühlen sich wie Zahnschmerzen an. Durch Bewegung und Vorbeugen können die Schmerzen oft noch verstärkt werden, in Ruhe sind sie häufig besser.

Die akute Sinusitis, die in den meisten Fällen der chronischen Variante voran geht, wird durch Tröpfcheninfektion übertragen. Häufig ist sie Teil einer harmlosen Erkältung. Zur Chronifizierung kann es kommen, wenn die Nase verstopft und sich Bakterien in den Hohlräumen ausbreiten und zu Vereiterungen und Entzündungen führen. Der Schnupfen hält sich nach einer Erkältung oft hartnäckig. Daher ist der Übergang zu einer chronischen Sinusitits nicht immer direkt auszumachen. Besteht eine jedoch Sinusitis länger als drei Monate, spricht man von einer chronischen Sinusitis.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

111 Niederlassungen

Pharmagroßhandel in Deutschland»

Alliance/Gehe-Deal

Noweda: Unruhige Zeiten für viele Apotheken»

Digitalisierung

Noventi rechnet erstes eRezept ab»
Politik

Initiative im Bundesrat

Lieferengpässe: Bätzing-Lichtenthäler plant Vorstoß»

Umsatzsteuerstreit

Michels: Verjährungsverzicht „könnte sinnvoll sein“»

Versorgungsmodelle

Ramelow will Ärztegenossenschaften aufbauen»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Neues in der Akut- und Zusatztherapie

DesiJect-Fertigspritze und Zonisol-Suspension»

Schmerztherapie

Neue Leitlinie für Langzeitanwendung von Opioiden»

Empfehlung bleibt bei Ü18

Phytohersteller scheitern mit Tormentill-Vorstoß»
Panorama

Studie der DAK

Jedes 4. Schulkind mit psychischen Problemen»

Apothekenteams berichten

So oft können sich Patienten die Zuzahlung nicht leisten»

Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche

Geldstrafe für Gießener Ärztin»
Apothekenpraxis

Großhandel

Alliance/Gehe: 42 Niederlassungen auf dem Prüfstand»

Apothekennachfolge

„Kleine Buden sind unverkäuflich“»

Drittes Quartal 2019

Notdienstpauschale beträgt 280,09 Euro»
PTA Live

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»