Baden-Württemberg

SPD bekommt Gesundheit

, Uhr

In Baden-Württemberg haben sich Grüne und SPD auf ihren Koalitionsvertrag geeinigt. Einen Monat nach den Landtagswahlen steht damit auch die Ressortverteilung. Das Arbeits- und Sozialministerium geht an die Sozialdemokraten. Für SPD-Chef Nils Schmidwird ein Superministerium für Finanzen und Wirtschaft eingerichtet. Außerdem bekommt die SPD Innen-, Justiz- sowie Kultusministerium. Das neu zu schaffende Integrationsministerium geht ebenfalls an die SPD.

Die Grünen stellen mit Winfried Kretschmann den Regierungschef und übernehmen das Umweltministerium. Ansonsten besetzt der Seniorpartner mit den Ressorts Verkehr und Infrastruktur, Wissenschaft sowie Ernährung und Verbraucherschutz eher nachrrangige Positionen. Allerdings stellen die Grünen zusätzlich einen Staatssekretär mit Kabinettsrang.

Am 7. Mai sollen die Landesparteitage den Koalitionsvertrag absegnen. Für den 12. Mai ist im Landtag die Wahl des Ministerpräsidenten geplant. Damit endet die fast 58-jährige CDU-Herrschaft im Ländle.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Der Panikminister im Vakuum
Parlamentarier ansprechen
Preis schwört Apotheken ein
„Basisdaten des Gesundheitswesens 2024"
vdek: Beitragssatz auf neuem Rekordwert

APOTHEKE ADHOC Debatte