Nichtraucherschutz

Schmidt lobt rauchfreie Bahn

, Uhr

Verqualmte Abteile war gestern: Vom 1. September an gilt in allen Zügen der Deutschen Bahn ein absolutes Rauchverbot. Im Nahverkehr gilt das Rauchverbot bereits seit Anfang Juli, nun sollen auch IC und ICE rauchfrei werden. Auch in den 5.700 Bahnhöfen ist das Qualmen dann außer in speziell gekennzeichneten Bereichen nicht mehr erlaubt..

Die Bahn reagierte mit dem Verbot auf das Bundesnichtraucherschutzgesetz, das zum 1. September in Kraft tritt. Es soll Passivraucher in Gebäuden des Bundes und in öffentlichen Verkehrsmitteln schützen. Das kategorische Verbot der Bahn sei „ein gutes Beispiel dafür, wie freiwilliges Engagement und gesetzliche Regelungen ineinander greifen“, lobte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD).

Die Deutsche Bahn hat den Nichtraucherschutz in mehreren Schritten umgesetzt: Die Bordbistros sind bereits seit vergangenem Oktober rauchfrei, die Speisewagen sogar schon seit 1991. Damit gehöre die Deutsche Bahn zu den ersten Unternehmen in Deutschland mit komplett rauchfreier Gastronomie, teilte der Konzern mit. Auf alle bisherigen Verbote hätten Bahnfahrer überwiegend positiv reagiert, gibt Deutsche Bahn-Chef Hartmut Mehdorn seine Erfahrung wieder.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Vereinzelte Störungen gemeldet
E-Rezept-Stress am Morgen
Mehr aus Ressort
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Apotheken umverteilen, und dann?!
Beratung statt Schmalspurversorgung
Telepharmazie: Das Gegenteil von Light-Filiale
Bessere Rahmenbedingungen für Praxen
Gesundheitsministerin unterstützt Ärzte-Protest

APOTHEKE ADHOC Debatte