Umfrage

Praxisgebühr belastet Ältere

, Uhr

Mehr als 40 Prozent der älteren Menschen fühlen sich durch die Praxisgebühr und andere Zuzahlungen stark belastet. Besonders betroffen sind Senioren mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen - jeder Zweite sieht die zusätzlichen Ausgaben als große Belastung an. Das ergab eine Umfrage der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) in Bonn. Viele der Befragten wiesen darauf hin, dass sie an anderer Stelle sparen, um die zusätzlichen Kosten für Gesundheitsleistungen begleichen zu können. Andere verzichteten sogar auf Arztbesuche, Behandlungen, Medikamente oder Hilfsmittel.

Häufiger Kritikpunkt ist zudem, dass sich Ärzte zu wenig Zeit für den einzelnen Patienten nehmen. Ältere Menschen mit Behinderung bemängelten Barrieren, etwa Stufen in deutschen Arztpraxen. Hörbehinderte Menschen und ältere Migranten gaben an, dass sie Verständnisprobleme haben, was ihrer Ansicht nach zu einer Schlechterversorgung führt, so die BAGSO. An der Befragung nahmen 1664 Männer und Frauen der Altersgruppe 60 plus teil.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Apotheken am Personallimit
Allein auf dem Land
Adler-Apotheke feiert 75. Jubiläum
Apotheker warnt vor PTA-Notstand
Mehr aus Ressort
Ergebnislose Verhandlungen
WHO: Pandemieabkommen gescheitert
Keine Ausweitung bei Filialen geplant
Apothekenreform: Verbessern oder verhindern?

APOTHEKE ADHOC Debatte