Kommentar

Keine Zeit für Schadenfreude Alexander Müller, 21.11.2007 18:07 Uhr

Berlin -

Das Jahr neigt sich dem Ende, und jede Woche gibt es neue Wendungen bei den AOK-Rabattverträgen. In sechs Wochen laufen die alten Vereinbarungen aus, doch von Übergangsfristen ist bislang nichts Genaues und teilweise sogar Widersprüchliches bekannt. Für die Apotheker bringt die Achterbahn der AOK-Ausschreibung neue Schwierigkeiten: Wie sollen sich Deutschlands Pharmazeuten auf die Nachfragesituation im Januar einstellen? Neben den großen Herausforderungen bei der Lagerhaltung drohen Retaxierungen der Kassen, wenn die Umsetzung der Rabattverträge nicht eindeutig geklärt ist. Nicht zuletzt werden Patienten mit einer neuen - und womöglich sehr kurzfristigen - Umstellung konfrontiert. Den Erklärungs- und Beratungsbedarf ihrer Kunden werden auch in der zweiten Rabattrunde die Apotheken schultern.

Angesichts der wirtschaftlichen Bedeutung gerade der AOK-Verträge ist es verständlich, dass beide Seiten für ihre Position kämpfen. Hersteller, die sich bei der Vergabe zu kurz gekommen fühlen, erklären das Verfahren für intransparent und ungerecht. Sie fürchteten um ihre Marktanteile, mittelständische Unternehmen gar um ihre Existenz. Die AOK auf der anderen Seite rechnet mit den Rabatt-Einsparungen, zuletzt war von 1,2 Milliarden Euro für 2008/2009 die Rede. Hersteller wie Kassen bemühen alle juristischen Wege, die Aussicht auf Erfolg bieten.

Erstaunlich ist, mit welcher Genugtuung und Häme beide Seiten ihre Etappensiege feiern. Angesichts der verfahrenen Situation scheint das völlig unangebracht, denn die Versorgung der Patienten kann unter dem ewigen Hick-Hack nur leiden. Die Erfahrungen vom April sollten den Akteuren noch im Gedächtnis sein: Lieferschwierigkeiten der Hersteller, ein immenser Aufwand für die Apotheker und nicht zuletzt die Verunsicherung der Patienten. Hersteller und Kassen sollten bei ihrer Rabatt-Selbstfindung vor Kammern und Gerichten das Wichtigste nicht aus den Augen verlieren: Die Versorgung der Patienten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Mobiles Couponing

Kein „Eckes-Edelkirsch-Effekt“ für Apotheken»

Drogerieketten

Neues von Tetesept: Depot-, Kompakt- und Minitablette»

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»
Politik

GKV-Spitzenverband

eRezept: BMG schon einmal gescheitert»

Digitalisierung

Psychotherapeuten warnen vor App-Flut»

Westfalen-Lippe

eMedikationsplan: Test startet im Januar  »
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

SSRi/SNRI

Antidepressiva: Neue Warnhinweise»

Arzneimittelfälschungen

Xarelto: Weitere gefälschte Chargen bestätigt»

Sinkende Verordnungszahlen

Antibiotikaverbrauch: Info-Kampagnen zeigen Wirkung»
Panorama

ZDF dreht Thriller in Apotheke

Wenn die Offizin zur Filmkulisse wird»

Prozess wird fortgesetzt

Rezeptfälscher gegen Auflage aus U-Haft entlassen»

Tierseuchen

Schweinepest: Weitere 18 Fälle nahe der deutschen Grenze»
Apothekenpraxis

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Pillpack

Nächster Schritt: „Amazon Pharmacy“»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»