Verband der Klinikapotheker

Kammervize wird Adka-Geschäftsführer

, Uhr
Berlin -

Am 1. Januar hat Christopher Jürgens die Geschäftsführung des Bundesverbands Deutscher Krankenhausapotheker (Adka) übernommen. Er tritt damit die Nachfolge von Rudolf Bernard an.

„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und die damit verbundenen Herausforderungen. Seit Beginn meiner beruflichen Tätigkeit schlägt mein Apothekerherz für die Krankenhauspharmazie, weshalb ich mich schon früh in der Adka und der Apothekerkammer Niedersachsen für unseren Berufsstand eingesetzt habe.“

Jürgens ist Fachapotheker für Klinische Pharmazie und Medikationsmanagement im Krankenhaus. Nach dem Pharmaziestudium in Braunschweig verbrachte er einen Großteil seiner beruflichen Laufbahn in der Klinikapotheke der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Fast zehn Jahre lang war er dort unter anderem als Leiter der Arzneimittelherstellung in verantwortlicher Position tätig. 2018 wechselte er als Abteilungsleiter in die Marien-Apotheke Hannover und verantwortete die Bereiche Onkologie, Sterilherstellung und Klinikversorgung und arbeitete unter anderem als Apotheker auf Station in einem Kinderkrankenhaus.

ZL-Vorstand und Kammervize

Als Vorsitzender des Ausschusses für Krankenhausfragen der Apothekerkammer Niedersachsen hat Jürgens den Prozess zur gesetzlichen Verankerung der Apotheker:innen auf Station in niedersächsischen Krankenhäusern aktiv begleitet. Zudem bekleidete Jürgens einen Vorstandsposten im Zentrallaboratorium der Deutschen Apotheker (ZL) und war bis Jahresende Vizepräsident Apothekerkammer Niedersachsen.

„Aufbauend auf meiner Tätigkeit als Krankenhausapotheker, auch mit den unterschiedlichen Perspektiven aus dem stationären und ambulanten Bereich, und mit Hilfe meiner Erfahrungen aus der standespolitischen Arbeit werde ich mit Tatkraft die strategische, organisatorische und wissenschaftliche Ausrichtung der Adka mitgestalten, um den Verband für die Zukunft nach innen und nach außen auch weiterhin gut aufzustellen.“

Jürgens wird zunächst durch seinen Vorgänger eingearbeitet, der sich in den Ruhestand begibt. Adka-Präsident Dr. Thomas Vorwerk dankte Bernard für seinen unermüdlichem Einsatz und wünschte Jürgens einen guten Start.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Kassen feiern Lauterbach-Eckpunkte
GKV für Umverteilung und Light-Filialen
CDU-Antrag zur Versorgungssicherheit
Engpasspauschale: Anhörung im Gesundheitsausschuss
Mehr aus Ressort
„Erhebliche Risiken für die Bevölkerung“
Seyfarth: dm ersetzt keine Apotheke
Teutrine fordert mehr Planbarkeit
FDP-Besuch: „Die goldenen Jahre sind vorbei“

APOTHEKE ADHOC Debatte