Weltaidstag

„Gemeinsam gegen AIDS“

, , Uhr

Mit einer groß angelegten Kampagne wird auch in diesem Jahr auf die Immunschwächekrankheit AIDS aufmerksam gemacht. So engagieren sich zum bevorstehenden Weltaidstag am 1. Dezember bereits mehrere tausend Menschen als Botschafter; mehr als ein Drittel davon ist nach Aussage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unter 20 Jahre alt. Auf der Website www.weltaidstag.de könne man sich als Botschafter eintragen. Als Testimonials konnten in diesem Jahr wieder der Sänger Samy Deluxe sowie Anni Friesinger, Christiane Paul und Philipp Lahm gewonnen werden.

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) zeigte sich besorgt über die weiter wachsende Zahl von HIV-Neuinfektionen in Deutschland. So haben sich nach Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) in diesem Jahr etwa 3000 Menschen neu mit dem Aidserreger infiziert, rund 5 Prozent mehr als im Vorjahr. Angesichts von 59 000 Menschen, die in Deutschland derzeit mit HIV oder Aids leben, müsse „Aufklärung und Schutz und Verantwortung für sich selber und andere“ weiter höchste Priorität haben, sagte die Ministerin .

Ein Lichtblick: Rund 68 Prozent der Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren benutzen laut BZgA regelmäßig Kondome - 11 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. Auch das Konzept, Eigenengagement in den Mittelpunkt zu stellen zeige Erfolg: „Noch nie haben sich so viele Menschen aktiv gegen Aids, für Schutz und Solidarität mit den Betroffenen eingesetzt“, erklärt BZgA-Direktorin Professor Elisabet Pott.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Inhaber fokussiert sich auf Hauptapotheke
„Filialisierung ist nicht mehr zukunftsorientiert“
Melmsche Hirsch-Apotheke
Apothekerin in elfter Generation
Mehr aus Ressort
Einzeldosen erzeugen unnötig Müll
Bündelpackungen für Impfstoffe gefordert
Treffen mit Inhaber:innen
Gerlach: Veto gegen Video-Apotheken

APOTHEKE ADHOC Debatte