Deutscher Apothekerverband

Becker wird DAV-Chef

, Uhr

Fritz Becker ist neuer Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbandes (DAV). Der Präsident des Landesapothekerverbandes Baden-Württemberg tritt damit die Nachfolge von Hermann S. Keller an. Der Verbandschef aus Rheinland-Pfalz stand nach 16-jähriger Amtszeit nicht zur Wiederwahl. Becker betreibt eine öffentliche Apotheke in Pforzheim.

Zu den Zielen seiner Amtszeit sagte Becker: "Der Deutsche Apothekerverband wird die Interessen der konzernunabhängigen, inhabergeführten Apotheken auch in Zukunft resolut vertreten. Die Patientinnen und Patienten sollen die Apotheken an ihrer Seite wissen, wenn es gilt, eine sichere und wohnortnahe Arzneimittelversorgung zu gewährleisten."

Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Peter Homann vom Hessischen Apothekerverband. Wie Becker wurde Homann als Nachfolger von Gerhard Reichert, ehemaliger Vorsitzender des Bayerischen Apothekerverbandes, einstimmig gewählt.

Monika Koch vom Sächsischen Apothekerverband wurde von den Delegierten der 17 Landesapothekerverbände mit großer Mehrheit in den Geschäftsführenden Vorstand wiedergewählt. Neu im Vorstand sind Dr. Rainer Bienfait (Berliner Apotheker-Verein) und Thomas Preis (Apothekerverband Nordrhein). Dr. Peter Froese vom Apothekerverein Schleswig-Holstein konnte sich nicht durchsetzen.

Die Amtszeit beträgt vier Jahre. Bereits in der vergangenen Woche wurde der Vorstand der Bundesapothekerkammer neu gewählt; in der kommenden Woche stehen die Wahlen zum ABDA-Vorstand an.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Lauterbach kennt keine Gnade
Abgrenzung zum Versandhandel
Philippi: Apotheken light verhindern!

APOTHEKE ADHOC Debatte