Mediziner:

Trasylol-Marktrücknahme zu spät Yvette Meißner, 15.02.2008 15:04 Uhr

Berlin -

Das Leben von 22.000 Patienten hätte gerettet werden können, wäre das Antifibrinolytikum Aprotinin schneller vom Markt genommen worden, kritisiert der US-amerikanische Mediziner Dr. Dennis Mangano in einem Interview mit dem Fernsehsender CBS. Das unter dem Handelsnamen Trasylol vertriebene Medikament war auf Grund von schweren Nebenwirkungen und Todesfällen im November vergangenen Jahres weltweit zurückgezogen worden.

Bereits Anfang 2006 hatte Mangano eine Studie präsentiert, in der er auf die Gefahren des Arzneimittels hinwies, gab der Medziner an. Trasylol war beispielsweise bei Herz-Operationen eingesetzt worden, um Blutungen zu verhindern. Unter der Anwendung des Medikaments war es aber vermehrt zu Nierenversagen und dadurch notwendigen Dialysen gekommen.

Im September desselben Jahres gab es dem Mediziner zufolge ein Treffen mit der amerikanischen Arzneimittelzulassungsbehörde FDA, wo er die Ergebnisse seiner mehr als 5000 Probanden umfassenden Studie präsentierte. Mangano sagte, Mitarbeiter von Bayer hätten ebenso dem Treffen beigewohnt, aber eigene Studienerkenntnisse zurückgehalten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Übertriebene Außendienst-Kontrolle

Gericht verbietet Telematik-Box»

Pharmakonzerne

Merck will Arqule übernehmen»

OTC-Hersteller

Schlindwein wird CEO bei Wörwag»
Politik

Ottonova sammelt 60 Millionen ein

Pro Sieben investiert in Digital-PKV»

Medizinstudium

Pharmaziestudenten stellen sich hinter Ärztenachwuchs»

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Mineralstoffmangel

Magnesium-Mangel: Mehr als nur ein Wadenkrampf»

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»
Panorama

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»