Zukauf

Stada übernimmt Bioscience

, , Uhr

Der Generikahersteller Stada verstärkt sich weiter durch Übernahmen und kauft die britische Pharmagruppe Forum Bioscience Holdings für 55,6 Millionen Euro. Verkäufer seien das japanische Unternehmen Ajinomoto und der Mitgründer Peter Duckworth, teilte Deutschlands drittgrößter Generikahersteller mit. Die Wirksamkeit des Vertrags stehe unter dem Vorbehalt des Abschlusses der Vertragsabwicklung sowie der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

Im Geschäftsjahr April 2006 bis März 2007 erzielte die Forum Bioscience-Gruppe überwiegend in Großbritannien bei einem bereinigten Jahresumsatz von 82 Millionen Euro einen operativen Gewinn in Höhe von 6,3 Millionen Euro. Der Gewinn nach Steuern habe laut Stada bei 4,5 Millionen Euro gelegen.

Die Forum Bioscience-Gruppe beschäftigt rund 125 Mitarbeiter und ist in zwei Sparten tätig: Die am Umsatz gemessen kleinere Britannia-Sparte vertreibt patentfreie Wirkstoffe im englischen Pharmamarkt und passt gut in das bestehende Stada-Geschäft auf der britischen Insel. Die Forum Products-Sparte vertreibt Wirk- und Hilfsstoffe, insbesondere im Bereich Tiermedizin. Beide Sparten verfügen über keine eigenen Produktionsanlagen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte