Generikakonzerne

Ratiopharm setzt wieder auf Zwillinge

, Uhr

Der Generikakonzern Ratiopharm setzt künftig wieder auf Zwillinge: Am 28. März wird erstmals ein neuer Werbespot im Fernsehen ausgestrahlt. Dann heißt es wieder im Duett: „Gute Preise. Gute Besserung.“ Der Hersteller verspricht sich von der Kampagne eine schnelle Wiedererkennung bei den Verbrauchern. Die neuen Zwillinge sollen zu unterschiedlichen Krankheitsbildern informieren, mit Kopfschmerzen geht es los.

Zwillinge gehörten jahrelang zur Werbestrategie des Ulmer Generikaherstellers. Nach negativen Schlagzeilen bezüglich seiner Vertriebspraktiken hatte der Konzern aber versucht, sich neu zu positionieren. Dr. Philipp Daniel Merckle ersetzte das Zwillingskonzept gegen einen Spendenansatz unter dem Claim „World in Balance“. Nachdem er seinen Geschäftsführerposten 2008 abgegeben hatte, wurde zunächst der bekannte Slogan „Gute Preise. Gute Besserung“ wieder eingeführt.

Das Zwillingskonzept hatte der Hersteller damals aber nicht wieder aufgegriffen. Der Vertrag mit den Zwillingsschwestern Folke Schmidt und Gyde Schäfke, die seit 1999 für Ratiopharm geworben hatten, war ohnehin im Dezember 2007 ausgelaufen. Nur wenig später wurden sie von DocMorris engagiert. Seit Herbst 2008 werben die bekannten Schwestern für die Kooperation und die Versandapotheke.

Ratiopharm knüpft nun mit neuen Gesichtern an das alte Konzept an. Die Zwillinge und ihr Slogan seien nach wie vor fest in den Köpfen der Verbraucher verankert, begründet das Unternehmen die neue Kampagne.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Inhaber fokussiert sich auf Hauptapotheke
„Filialisierung ist nicht mehr zukunftsorientiert“
Mehr aus Ressort
Verstöße gegen Preisbindung
Rx-Boni: BMG schaut zu, Aufsicht zaudert

APOTHEKE ADHOC Debatte