Wirtschaftsweiser Franz

„Merckle soll selber geradestehen“

, Uhr

Der Ökonom und Wirtschaftsweise Professor Dr. Dr. Wolfgang Franz hat die Bürgschaft der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) für den Unternehmer Adolf Merckle (ratiopharm) scharf kritisiert. „Es darf nicht sein, dass die Allgemeinheit für seine Spekulationen aufkommen muss“, sagte der Chef des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) dem „Mannheimer Morgen“.

Merckle solle selber geradestehen für den dreistelligen Millionenbetrag, den er nach eigenen Angaben bei Wetten mit VW-Aktien verloren hat. „Man kann doch nicht die Gewinne privatisieren, aber die Verluste sozialisieren“, sagte Franz.

Lesen Sie dazu acuh: Neue Anzeichen für Ratiopharm-Verkauf
www.apotheke-adhoc.de/index.php

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Inhaber fokussiert sich auf Hauptapotheke
„Filialisierung ist nicht mehr zukunftsorientiert“
Mehr aus Ressort
Verstöße gegen Preisbindung
Rx-Boni: BMG schaut zu, Aufsicht zaudert

APOTHEKE ADHOC Debatte