Apothekenkooperationen

Linda: OTC-Rabatte für Privatversicherte

, Uhr aktualisiert am 28.08.2012 17:31 Uhr
Berlin -

In den Linda-Apotheken wird es für Privatpatienten, die bei der Signal Iduna oder dem Deutschen Ring versichert sind, künftig spezielle Vorteile geben: In einer ersten Phase sollen die Versicherten spezielle OTC-Rabatte erhalten. Später bieten die Linda-Apotheken auch Sonderleistungen wie zum Beispiel Arzneimittelchecks an.

 

Durch die Kooperation mit dem Versicherungskonzern soll die Aufmerksamkeit der krankenvoll- und -zusatzversicherten Kunden auf die Beratungs- und Serviceleistungen der bundesweit rund 1200 Linda-Apotheken gelenkt werden. Die Vereinbarung sei auf Vorstandsebene geschlossen worden.

In den kommenden Wochen wollen Signal Iduna und Linda ein Kundenvorteilprogramm für den Bezug von OTC-Präparaten ausarbeiten. In der zweiten Phase sollen neben den Medikationsberatungen auch „Check-up-Services“ und Chronikerprogramme angeboten werden.

Linda kooperiert bereits seit Oktober vergangenen Jahres mit Axa*. Im Rx-Bereich sollen preiswerte Generika von Hexal oder Ratiopharm abgegeben werden, auf OTC-Produkte gibt es 10 Prozent Rabatt.

Dank Phoenix ist Linda außerdem Partner bei Payback. Auch mit dem ADAC gibt es eine Zusammenarbeit.

______________________________________________

* Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels hatte es geheißen, Linda kooperiere mit der Allianz. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels“
Apotheken nach der Pandemie: Erst systemrelevant, jetzt vergessen
Ergebnislose Verhandlungen
WHO: Pandemieabkommen gescheitert
Mehr aus Ressort
Apothekenprodukte bestenfalls mittelmäßig
Öko-Test: Weichmacher in Kindersonnenschutz
Alliance Healthcare Deutschland
Gerlach besucht Großhändler

APOTHEKE ADHOC Debatte