Drogeriekette

dm nimmt 5-Milliarden-Euro-Marke

, Uhr

Die Drogeriekette dm hat im Geschäftsjahr 2008/2009 erstmals mehr als fünf Milliarden Euro Umsatz gemacht. Genaue Zahlen folgen Ende Oktober, doch bereits im Februar hatte Firmengründer Professor Dr. Götz Werner im Interview mit dem Magazin „Stern“ erklärt, dm gehöre zu den Gewinnern der Finanzkrise. Alleine in der ersten Hälfte des Geschäftsjahrs sei der Umsatz um 15 Prozent gestiegen.

Bis zum Jahresende will dm 65 weitere Märkte in Europa eröffnen. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte dm den Umsatz um rund 13 Prozent auf 4,7 Milliarden Euro gesteigert, das Vorsteuerergebnis lag bei 100 Millionen Euro. In den 1012 deutschen Filialen stieg der Umsatz um 11,4 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro. Insgesamt betreibt dm 2024 Märkte.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
2 Übernahmen, 1 Schließung, 1 Mal Ungewissheit
Inhaber verstorben, Verbund zerschlagen
“Ich will Lauterbach überleben”
Filiale als Apotheken-Back-up
Mehr aus Ressort
In der Spitze 20 Prozent
Sanacorp zahlt Jubiläumsdividende
Finanzprobleme im Apothekenmarkt
Sanacorp: Zahlungsausfälle vervierfacht
Finanzierungskosten explodieren
Neuer Sanacorp-Chef warnt vor Flächenbrand

APOTHEKE ADHOC Debatte