Verblisterung

BlisterCentrum mit neuem Geschäftsführer

, Uhr

Das BlisterCentrum Berlin/Brandenburg hat einen neuen Geschäftsführer: Seit Monatsanfang steht Wolf-Dieter Srocke an der Spitze des Unternehmens. Die bisherigen Geschäftsführer und Gründer des Blisterzentrums haben sich zurückgezogen: Gordon Rosch will sich laut Unternehmensangaben wieder schwerpunktmäßig seinen Apotheken widmen, Christian Buttenberg gab die Geschäftsführung aus gesundheitlichen Gründen auf.

Srocke hat 2007 das Beratungsunternehmen „Klose und Srocke“ mitgegründet. Als Berater knüpfte der Mathematiker erste Kontakte zur Gesundheitsbranche: Beim Softwareanbieter Lauer-Fischer übernahm er mit Klose die Interimsgeschäftsführung des Bereichs Entwicklung und unterstützte das Softwareunternehmen bei der Einführung von WinApo 64.

Seit März 2010 gehörte auch das BlisterCentrum zu den Kunden von „Klose und Srocke“. Das Zentrum war 2007 von rund 20 Apothekern der Kooperation a.novum gegründet worden, die ersten Schlauchblister wurden im November 2008 hergestellt. Derzeit werden rund 4000 Heimbewohner mit Blistern aus Ludwigsfelde im Süden Berlins versorgt, künftig soll auch für ambulante Patienten veblistert werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Keine Apotheken ohne Approbierte
BVVA: Wer will dann noch Apotheker werden?
Müller (BMG), Seyfarth (HAV), Schwintek (Treuhand)
Mittwoch 10 Uhr live: Apothekenreform – Aufbruch oder Untergang?
Kassen wollen pDL-Rücklagen zurück
Apothekenreform: AOK hofft auf Hüffenhardt 2.0
Mehr aus Ressort
Nur noch über Großhandel
Hexal stoppt Direktgeschäft
In der Spitze 20 Prozent
Sanacorp zahlt Jubiläumsdividende

APOTHEKE ADHOC Debatte