Verblisterung

Aus Assist Pharma wird "7x4"

, Uhr

Seit Monaten spekuliert die deutsche Apotheken- und Pharmagemeinde, wann der saarländische Unternehmer Edwin Kohl erstmals seine Blisterautomaten anwirft und mit der Patientenversorgung beginnt. Die Markteinführung rückt offenbar in nahe Zukunft. Jetzt firmierte der Unternehmer die zur Kohl-Gruppe gehörende Assist Pharma GmbH in 7x4 Pharma GmbH um.

"Ab Ende des Jahres werden wir Patienten mit einer individuell für sie gefertigten Durchdrückpackung, der 7x4 Box, versorgen", erläuterte Kohl, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens. "Wir ermöglichen den Patienten damit, sich länger unabhängig in ihren eigenen vier Wänden zu versorgen und ihre vom Arzt verordnete Therapie leichter einzuhalten", so Kohl weiter. Die Marke "7x4" solle in den Firmennamen übernommen werden. Sie stehe für die sieben Wochentage und vier Einnahmezeitpunkte morgens, mittags, abends und nachts, für die eine Durchdrückpackung jeweils produziert wird.

Kohl steht unter Zugzwang. Angesichts der Bewegung am Markt muss sich der Saarländer einen Vorsprung erarbeiten. Kohl liegt nach Angaben aus unternehmensnahen Kreisen hinter dem eigenen Zeitplan zurück. Das liege an der Zurückhaltung seitens der Hersteller sowie an der Kritik aus Teilen der Apothekerschaft. Die war allerdings in den vergangenen Monaten immer leiser geworden, nicht zuletzt weil Kohl signalisiert hatte, alle interessierten Apotheken mit ins Boot zu nehmen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Alliance Healthcare Deutschland
Gerlach besucht Großhändler
Optimierte Versandprozesse
Hevert hat neuen Distributionspartner

APOTHEKE ADHOC Debatte