Pharmagroßhandel

Anzag-Tochter setzt auf Pharmaexpertin

, Uhr
Berlin -

Die Anzag will mit ihrer Tochterfirma „Skills in healthcare“ den Vertrieb für Hersteller übernehmen. Das Dienstleistungsunternehmen unterstützt zudem internationale Unternehmen beim Markteintritt in Deutschland. Dafür geht der Außendienst der Anzag-Tochter nach den Vorgaben der Hersteller auch in die Apotheken. Für den Generikahersteller Betapharm und den spanischen Kosmetikhersteller Dermofarm werden bereits Produkte vertrieben. Mit Silvia Eggenweiler hat „Skills in Healthcare“ eine neue Chefin erhalten, die die Branche genau kennt.

 

Eggenweiler ist seit Juli neue Geschäftsführerin der Dienstleistungssparte. Die 40-Jährige folgt auf Jürgen Klapper der den Posten vorläufig übernommen hatte. Klapper bleibt als Mitglied der Anzag-Geschäftsleitung für den Bereich Handel und Services tätig.

„Die Industrie ist zunehmend auf flexible und individuelle Lösungen rund um Vertrieb und Vermarktung angewiesen, um ihre Ziele zu erreichen“, sagt Eggenweiler. Durch die Zugehörigkeit zu Alliance Boots habe „Skills in Healthcare“ einzigartige Möglichkeiten, Hersteller in ihrem Markterfolg zu unterstützen.

Die Managerin ist eine Pharmaexpertin. Eggenweiler war bei Merck in Darmstadt als Marketingleiterin für den Bereich Selbstmedikation zuständig und Mitglied der Geschäftsführung. Zuvor war sie mehrere Jahre für den US-Konzern Procter & Gamble in verschiedenen Positionen tätig. Eggenweiler hatte im Vertrieb verschreibungspflichtige Medikamente, OTC-Präparate sowie Konsumgütermarken betreut.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Übernahme von KI-basiertem Telefonassistenten
Doctolib will Praxen Anrufe abnehmen

APOTHEKE ADHOC Debatte