Arzneimittelsicherheit

Zulassung für Mifepriston geändert Désirée Kietzmann, 13.03.2008 10:43 Uhr

Berlin -

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat die Zulassung für das Arzneimittel Mifegyne (Mifepriston) geändert. Die Fachinformation wird in Zukunft zusätzliche Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen enthalten. Die neue Fassung weist auf das Risiko schwerer Blutungen und Infektionen sowie auf mögliche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln hin.

Zudem macht die geänderte Version auf den obligatorischen Kontrolltermin zwei bis drei Wochen nach dem Eingriff aufmerksam. Die Contragest GmbH, die Mifegyne in der Bundesrebublik vertreibt, muss die Zusammenfassung der Produktmerkmale, die Etikettierung sowie die Packungsbeilage des Präparates nun bis Juli dieses Jahres anpassen.

Wegen Bedenken bezüglich der sicheren Anwendung von Mifepriston hatte Frankreich im Dezember 2005 den Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMEA) um ein Gutachten über das Nutzen-Risiko-Profil des Arzneistoffs gebeten. Im Zuge des Bewertungsverfahrens hat der CHMP die Indikationen für den Progesteron-Rezeptor-Antagonisten in der EU harmonisiert. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wird Mifegyne bei 10 Prozent der Abtreibungen in Deutschland verwendet.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»
Politik

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»

APOSCOPE

Das grüne Missverständnis»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»
Panorama

Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen»

Heilpflanzen im Frühjahr

Schmerz und Heilung zugleich – die Brennnessel»

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»