Frontal zu Lieferengpässen

„Leere Regale, verzweifelte Patienten“

, Uhr
Berlin -

Das ZDF-Magazin „Frontal“ hat sich in seiner gestrigen Ausgabe mit dem Problem der Lieferengpässe bei Arzneimitteln befasst. Der Beitrag „Medikamentenmangel – Leere Regale, verzweifelte Patienten“ ist in der ZDF-Mediathek zu finden.

Der Beitrag greift unter anderem das Problem des überhitzten Wettbewerbs bei den Rabattverträgen auf und verweist in diesem Zusammenhang auf einen Exklusiv-Beitrag von APOTHEKE ADHOC. Die AOK hatte 2021 streng vertrauliche Dokumente eines Herstellers an dessen Konkurrenten verschickt und damit erstmals die zum Teil absurden Gebote versehentlich bekanntgegeben.

Frontal begleitet auch Apothekerin Ines Lorenz aus der Vita-Apotheke in Berlin, die anschaulich demonstriert, wie gravierend die Lieferengpässe gerade sind: bei Antibiotika, Blutdrucksenkern, Fiebersäften für Kinder.

Zu Wort kommt außerdem eine Brustkrebspatientin, die vom Tamoxifen-Engpass betroffen war. Ihr bitteres Schlusswort: „Ich würde mir ehrlich gesagt wünschen, dass Herr Lauterbach so wie ich irgendwann mal in der Apotheke steht und sein Medikament nicht kriegt und dann alle möglichen Apotheken abklappern muss und feststellen muss, ich kriege mein Medikament nicht und vielleicht so ein bisschen die Verzweiflung auch spürt.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Apotheker schließt und geht zur Konkurrenz
60-Stunden-Woche: 65-jähriger Inhaber macht Schluss
Jugendliche nicht ausreichend geschützt
Gerlach wirbt für HPV-Impfung
(W)Einkaufsnacht in Bad Dürkheim
100 tanzende Leute: Apotheke wird zum Club

APOTHEKE ADHOC Debatte