Lieferfähigkeit

Erste Grippeimpfstoffe verfügbar Désirée Kietzmann, 20.08.2008 15:21 Uhr

Berlin -

Apotheken können ab sofort erste Grippeimpfstoffe für die Saison 2008/2009 beziehen. Der Hersteller GlaxoSmithKline (GSK) teilte mit, dass seine Vakzine Influsplit SSW seit heute verfügbar ist. Konkurrent Novartis Behring hatte bereits vor einer Woche den Start der Auslieferung bekannt gegeben. Vorbestellte Ware werde in den kommenden Wochen bei den Kunden ankommen, hieß es.

Die Unternehmen Sanofi Pasteur, Infectopharm und Solvay teilten auf Anfrage von APOTHEKE ADHOC mit, erst Mitte September mit der Auslieferung zu beginnen. Ratiopharm, Stada und Baxter wollen ebenfalls in der ersten Hälfte des kommenden Monats liefern. Hexal bietet nach Angaben einer Sprecherin in dieser Saison keinen Grippeimpfstoff an.

Wie Novartis Behring und GSK mitteilten, haben sich erstmals seit 20 Jahren alle drei im Impfstoff enthaltenen Stämme geändert. Da das Immunsystem somit in der Vergangenheit noch keinen Schutz gegen diese Grippeviren aufbauen konnte, sei die Impfung für die kommende Saison besonders wichtig. Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut empfiehlt die Grippeimpfung vor allem für Personen ab 60 Jahren, Menschen mit chronischen Erkrankungen, medizinisches Personal sowie Menschen in Einrichtungen mit hohem Personenverkehr. Die optimale Zeit für die Impfung ist von September bis November.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Grundsteinlegung in Densborn

CC Pharma baut für 2,5 Millionen Euro»

Versandapotheken

Aponeo streicht Vorzugsbehandlung»

Philipp Lahms Firma

Sixtus: Der Zusammenbruch»
Politik

WIRKSTOFF.A

Streitthema Impfung: Spahn und die Apotheker»

NNF-Statistik

114 Millionen für 400.000 Notdienste»

Marktverengung

Methotrexat: Drei Hersteller stellen 97 Prozent her»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Shingrix-Mangel

Handlungsempfehlung der STIKO»

Notfallmedikation

Warum fehlen Fastjekt & Co?»

Rote-Hand-Brief

Keine DOAKs bei Antiphospholipid-Syndrom»
Panorama

Apothekerprojekt in Berlin

Mit „Phascha“ gegen den Nachwuchsmangel»
Ärzte fordern 6000 Studienplätze mehr»

Stereotype

Welcher Apothekertyp sind Sie?»
Apothekenpraxis

Bericht Saarbrücker Zeitung

Apotheker-Clan: Steuerbetrug in Millionenhöhe?»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Retax-Love – eine unmögliche Liebesbeziehung»

Kollegen berichten

Es geschah im Notdienst»
PTA Live

Stellenanzeigen

Antrittsbonus und „Nase voll von Center-Apotheke“»

Fortbildung

Zum Rezeptur-Workshop auf die PTA-Schulbank»

LABOR-Download

AMK-Rückrufe: 17.05 - 23.05.2019»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Kolibakterien: Helfer und Krankheitserreger»

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»