Insolvenz: Beragena-Frist läuft / Botendienst im Bundestag / Impf | APOTHEKE ADHOC
adhoc24 vom 24.11.2022

Insolvenz: Beragena-Frist läuft / Botendienst im Bundestag / Impfschaden ist kein Dienstunfall

, Uhr
adhoc24 vom 24.11.2022
Berlin -

Apotheken, die wegen des Herstellerrabatts zu den Gläubigern des insolventen Reimporteurs Beragena gehören, können ihre Forderungen bis zum 30.12. beim Sachwalter anmelden. / Der Botendienst der Apotheken beschäftigt in der kommenden Woche die Abgeordneten im Gesundheitsausschuss des Bundestags. / Ein Impfschaden nach einer Corona-Impfung in einer Schule ist laut dem Verwaltungsgericht Hannover für eine Lehrerin nicht als Dienstunfall zu werten. / Das Thema Ausfallsicherheit ist eine zentrale Frage bei der Einführung des E-Rezepts.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Neues Apothekenstärkungsgesetz
Overwiening fordert VOASG 2.0»
Anhörung im Gesundheitsausschuss
Zwei Apothekerinnen, viele Themen»
„Objektiverer Maßstab erforderlich“
Kassen: Botendienst nur bei Behindertenausweis»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»