adhoc24 vom 28.04.2022

Bestellapps als Datenschleuder / Kassen verschärfen Abgaberegeln / Curevac: EU verzichtet auf Millionen

, Uhr
adhoc24 vom 28.04.2022
Berlin -

Die Verbraucherplattform Mobilsicher.de hat die Bestellapps von Versandapotheken und Lieferdiensten geprüft: Bei drei von fünf Anbietern wurden sämtliche Suchabfragen an andere Unternehmen weitergegeben. / Die Krankenkassen wollen die gelockerten Abgaberegeln zu Rabattarzneimitteln wieder abschaffen. / Die EU verzichtet auf knapp eine halbe Milliarde Euro, die für vereinbarte Lieferungen des Corona-Impfstoffs von Curevac schon angezahlt worden waren. / Alkoholkranke haben nach einem Urteil des Hessischen Landessozialgerichts keinen Anspruch auf eine medizinische Behandlung mit Cannabis. / Die Meldungen des Tages bei adhoc24.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
GKV: Großhandel soll Tamoxifen bündeln
Tamoxifen: Dreifache Zuzahlung bei Stückelung»
21. und 22. Mai – Jetzt noch anmelden!
APOTHEKENTOUR: „Offenbach, wir kommen“»
Apotheken können Ausstellung abrechnen
Abgelaufene Impfzertifikate: Abrechnung und Tipps»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»