Umsatzeinbußen

Baustellen-Könige mit Existenzängsten

Berlin - Da können die Apotheker nur tatenlos zuschauen: Mal wird schon seit zehn Jahren vor der Apotheke gebaut, mal wird ohne Ankündigung einfach alles aufgerissen.

Deutschlands ungekrönter Baustellenkönig unter den Apothekern ist Patrick Kwik aus Karlsruhe. Vor seiner Congress Apotheke wurde vor sechs Jahren eine Großbaustelle eröffnet – mit wechselnden Zugangsmöglichkeiten für die Kunden. Der tapfere Pharmazeut hat noch nicht einmal die Halbzeit erreicht, erst 2021 soll das Großprojekt abgeschlossen sein. Und auch andere Apotheker plagen wegen Baustellen Existenzängste. Sie fragen sich besorgt, wie lange ihre Kunden noch lächelnd Baugruben oder Pflastersteinberge überwinden werden. Oder ob sie nicht doch lieber weiterfahren zur nächsten Apotheke. Für einige ist die Baustelle vor der Haustür existenzbedrohend. Glücklich, wer treue Stammkunden hat!