Der Wirknutzen von GeloRevoice® Halstabletten ist wissenschaftlich bestätigt.

Von Oktober 2010 bis Februar 2011 wurde eine Beobachtungsstudie in 326 HNO-Praxen mit insgesamt 958 Patienten durchgeführt1. Alle teilnehmenden Patienten zeigten unterschiedliche Symptome aus dem Spektrum der Halsbeschwerden, wie Heiserkeit, Halsschmerzen, Kratzen im Hals, Hustenreiz und Schluckbeschwerden. Bei diesen Patienten wurde untersucht, wie lange das Revoice Hydro-Depot® auf der Mund- und Rachenschleimhaut verblieb und wie sich die Symptome nach der Einnahme von GeloRevoice® Halstabletten verbesserten. Die Patienten wurden bei Behandlungsbeginn und nach ca. 5 Tagen von ihrem Arzt untersucht sowie zu bestimmten Kriterien befragt und die Ergebnisse wurden in einem Erhebungsbogen erfasst.

Die Ergebnisse überzeugen:

Es konnte mit der Beobachtungsstudie belegt werden, dass das Revoice Hydro-Depot® bis zu einer Stunde und teils länger auf der Mund- und Rachenschleimhaut verblieb.
Alle Symptome reduzierten sich im Durchschnitt um 53,8 %.

GeloRevoice® überzeugte Patienten und Ärzte durch den positiven Wirknutzen:
Rund 80 % der Patienten vergaben die Note „gut“ und „sehr gut“, bei den Ärzten waren es sogar rund 85 %, die den Wirknutzen als „gut“ oder „sehr gut“ beurteilten.

Somit sorgten die GeloRevoice® Halstabletten für eine langanhaltende Befeuchtung – und für eine spürbare Linderung der Beschwerden.

Quellen:
1 „Hydrogel-Komplex bei Halsbeschwerden“, Forum kompakt Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, 05/2011.

nach oben