Unerwünschte Interaktionen

Aktivkohle: Trend mit Wechselwirkungen APOTHEKE ADHOC, 08.11.2019 15:08 Uhr

Berlin - Aktivkohle – medizinisch auch Carbo medicinalis genannt – ist in. Überall ist der schwarze Trendsetter zu finden: ob in Hygieneartikeln wie Zahncreme und Shampoo, als Medikament oder im Smoothie. Bei der Aufnahme über den Magen-Darm-Trakt ist jedoch Vorsicht geboten, wenn gleichzeitig Arzneimittel eingenommen werden.

Eigentlich findet die Aktivkohle bereits seit Jahrhunderten medizinische Verwendung: Sie ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Adsorbenzien, der medizinisch hauptsächlich zur Behandlung von Durchfallerkrankungen, Blähungen und Vergiftungen eingesetzt wird. Die Substanz bindet Toxine an sich, damit sie über den Stuhl aus dem Körper geschleust und ausgeschieden werden können. Die Aktivkohle selbst wird nämlich im Magen-Darm-Trakt nicht resorbiert. Die Ausscheidung der gebundenen Giftstoffe über den Stuhl wird dadurch beschleunigt. Der Nachteil: Die Wirkung ist nicht kontrollierbar – gebunden wird alles. Auch Medikamente, Vitamine und Mineralstoffe.

Durch eine zeitgleiche Einnahme von Medikamenten und Aktivkohle kann es zur Bindung der therapeutisch notwendigen Substanzen kommen: Folglich kann die Therapie gefährdet werden, da verminderte Wirkstoffspiegel möglich sind. Dies gilt sowohl für Akut- und Dauermedikationen sowie für die Empfängnisverhütung – im „Worst Case“ könnte so eine ungewollte Schwangerschaft entstehen.

Wichtig ist daher ein Einnahmeabstand von mindestens zwei Stunden. Nur so kann die bindende Wirkung umgangen und Arzneistoffe sicher und zuverlässig vom Körper aufgenommen werden. Aktivkohle kann zudem – unabhängig vom Zeitpunkt der Einnahme – die Elimination von Wirkstoffen, die einem enterohepatischen Kreislauf unterliegen, beschleunigen. Daher gilt es Carbo medicinalis mit Vorsicht zu verwenden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Allergiespezialist

Dermapharm schluckt Allergopharma»

Verstoß gegen Health-Claim-Verordnung

Almased verliert mit Erfolgsgeschichte»

Catharina van Delden bei VISION.A

Innovationsfähigkeit: Wie Patienten die Apotheker überholen»
Politik

Impflicht nur, wenn es sein muss

Pharmaziestudenten wollen Impfen an der Uni lernen»

Parteiaustritt

Schmidt: Habe fertig mit FDP  »

Laschet, Merz, Röttgen, Spahn

Das K-Dilemma der CDU»
Internationales

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»
Pharmazie

Defekte Notfallpens

Emerade-Rückruf: Apotheken sollen Patienten informieren»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»

Wenn die Dehydrogenase fehlt

5-FU: Nun werden Screeningmethoden geprüft»
Panorama

Dank Weihnachtsgeschäft

Douglas wächst kräftig»

K-Frage

Röttgen optimistisch zu Mitgliederbefragung über CDU-Vorsitz»

Jahresbilanz

Gerresheimer steigert Umsatz»
Apothekenpraxis

Finanzämter bleiben hart

Bonpflicht: Apotheken werden nicht befreit»

Kooperation

Exklusiv: Kirchen-Kasse empfiehlt Easy-Apotheken»

Defekte Wärmezellen

Thermacare geht Retour»
PTA Live

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»

Wundheilungsfördernd und desinfizierend

Rezepturtipp: Zinkoxid und Glucocorticoide»

Wenn Reinsubstanzen nicht verfügbar sind

Kapselherstellung aus Fertigarzneimitteln»
Erkältungs-Tipps

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»