Direktversicherungsportal bietet aktuellen Überblick über die Branchen-News sowie die Risiken des Apothekenbetriebes und deren wirtschaftliche Absicherungen

Wo findet der Apotheker die richtige Geschäftsversicherung?

Karlsruhe -

Die Suche des Apothekers und der Apothekerin nach der richtigen Versicherung ist manchmal gar nicht so einfach. Wo erhalten sie einen vollständigen Überblick über das gesamte Thema der Absicherung der Risiken: sowohl der gesetzlich geforderten (z.B. Produkt- und Betriebshaftpflicht), wie der für den Geschäftsbetrieb unerlässlichen (z.B. Sachsubstanzschäden oder Betriebsunterbrechungsrisiken) und der privaten Absicherung (Privathaftpflicht oder finanzielle Absicherung). Die zweite Frage, die sich stellt: wer bietet für welche Risiken in der Apotheke eine vollständige Absicherung und zu welchem Preis? Denn es gibt scheinbar unendlich viele Tarife für Teilrisiken am Markt. Das war der Anlass auf dem Apothekerportal aporisk.de/pharmarisk.de die Risiken des Geschäftsbetriebes und deren wirtschaftliche Absicherung detailliert darzustellen. Durch das moderne Direktversicherungskonzept des Portals werden Kosten für aufwendige Vertriebsstrukturen gespart, die direkt an den Kuden weitergegeben werden können. Servicefunktionen, wie die Möglichkeit sich bereits online einen Beitragssatz ausrechnen lassen zu können oder weitere ausführliche Informationen einfach per E-Mail oder kostenlosem Telefon zu erhalten, sorgen auch bei dieser Direktversicherung für eine hohe, persönliche Servicequalität.

Zusätzlich bietet aporisk.de als Branchenportal einen Überblick über die aktuellen News aus dem Gesundheitsbereich und eine Menge wertvolles Hintergrundwissen zum Management einer Apotheke. Über diesen online-Service können sich Apothekerin und Apotheker ganz einfach und bequem von zu Hause aus einen Überblick verschaffen, was sich in diesen gesundheitspolitisch doch eher turbulenten Zeiten bei der Gesetzeslage - z.B. Stichwort: Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG) - oder im unruhigen Marktgeschehen ändert und wie die dadurch entstehenden Risiken sich auch versicherungstechnisch abfedern lassen. Denn die Risiken und Geschäftsgrundlagen für das Unternehmen Apotheke ändern sich fast täglich und ihre Auswirkungen sind nicht immer sofort mittel- und langfristig einzuschätzen. So sind in den letzten Jahren viele Anspruchsgrundlagen aus dem privaten und dem öffentlich-rechtlichen Bereich hinzugekommen, denen der Apotheker als Unternehmer Rechnung tragen muss.

Auch wenn sich die Risiken des Geschäftsbetriebes der Apotheke nicht vollständig vermeiden lassen, sie können realistisch eingeschätzt werden. Das Ergebnis sind Versicherungs-Konzepte wie die PharmaRisk-Police, die klare Prioritäten setzen und Doppel- oder Überversicherung genauso vermeiden, wie sie Unterversicherung ausschließen. PharmaRisk ist eine umfassende Risikoabdeckung in der Apotheke mit einem Versicherungsvertrag, einem Ansprechpartner und einem Versicherungsbeitrag. Der Jahres-Nettoumsatz der Apotheke bildet als Versicherungssumme die Grundlage des Beitrages und ist somit einfach zu ermitteln (auch online mit dem Beitragsrechner auf www.pharmarisk.de/pharmarisk-rechner.html ).

Neben dem online-Beitragsrechner ist ein weiterer, speziell für den Interessenten eingerichteter Service des Gesundheitsportals die klare Übersicht der durch die PharmaRisk-Police abgedeckten Risiken in Form einer strukturierten Checkliste (http://www.pharmarisk.de/apothekenversicherung-checkliste.html). Denn es geht nicht nur darum, eine preislich günstige Versicherung zu finden, sondern zunächst einmal um das präzise Herausfinden der eigenen Risiken des Geschäftes. Eine sorgsame Analyse der Risiken schließt wirklichkeitsfremde Katastrophen-Szenarios aus, die den Blick auf die Realität verstellen und zu einer Vielzahl von Versicherungsverträgen führen würden. Und deren Kosten dann in keinem vernünftigen Verhältnis mehr zum Betriebsergebnis ständen.

PharmaRisk enthält zum Beispiel die Pflichtabsicherungen wie Produkthaftpflicht gemäß Arzneimittelgesetz oder - wenn vorhanden - für den Versandhandel, wichtige weitere Elemente für den Apotheker wie die Betriebshaftpflicht, Betriebsunterbrechung, Sachversicherungen für Ware und Einrichtung (Feuer, Einbruchdiebstahl, Vandalismus, Leitungswasser, Sturm, Hagel sowie Glasbruch, Elektronik, Werkverkehr) oder eine Reihe weiterer. In PharmaRisk werden Betriebs- und Produkthaftpflicht für Personen-, Sach- und Vermögensschäden pauschal mit dem 2-fachen der Versicherungssumme bis zu einer Höchstentschädigung von 19 Millionen EUR abgesichert. Enthalten sind in der Police auch eine Umwelt- und eine Privathaftpflicht.

Die wirtschaftliche Bedeutung einer gut strukturierten und vollständigen Risikoabdeckung zeigt sich auch im täglichen Geschäftsverkehr. Kredit- und Leasinggeber verlangen alle Formen der Apotheken-Sachversicherungen oder Auftraggeber lassen sich Berufshaftpflicht-Versicherungen teilweise sogar in vorgegebenem Umfang nachweisen. Unabhängig davon sorgt eine Absicherung im Falle des Falles dafür, dass der Apothekenbetrieb weitergeführt werden kann. Und befriedigte Haftpflichtansprüche helfen, dass Kundenbeziehungen trotz eines verschuldeten Missgeschicks erhalten bleiben.

Der Abdruck der Pressemitteilung ist honorarfrei, ein Belegexemplar wird erbeten.


Lesen Sie auch:

NICHT KLEIN GEDRUCKT, SONDERN KUNDENFREUNDLICH UND VOLLSTÄNDIG - SOLCHE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN ERSPAREN KULANZBITTEN
Das Licht einer Apothekenversicherung nicht unter den Scheffel stellen
www.aporisk.de/Pressemitteilung-16124-das-licht-einer-apothekenversicherung-nicht-unter-den-scheffel-stellen.html

DETAILIERTE CHECKLISTE UNTERSTÜTZT BEI DER IDENTIFIZIERUNG ALLER RISIKEN DES GESCHÄFTSBETRIEBES DER APOTHEKE
Die Leistungsparameter einer Apothekenversicherung für alle Fälle
www.aporisk.de/Pressemitteilung-15411.html

DIE INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNIK IN DER APOTHEKE IST UMFASSEND MIT EINER APOTHEKENVERSICHERUNG ABZUDECKEN
Das Cockpit für den Apothekenerfolg muss gut gesichert sein
www.aporisk.de/pressemitteilung-14606.html

All-RISK- ODER ALLGEFAHRENVERSICHERUNG FÖRDERT DAS VERTRAUEN DES APOTHEKERS BEI KREDIT- UND AUFTRAGGEBERN
Alle Risiken wirtschaftlich in einer Apothekenversicherung erfasst
www.aporisk.de/pressemitteilung-14111.html

Pressekontakt:
Paul Vermeehren
Freier Fachjournalist

Redaktionsbüro
Wasgaustraße 19
76227 Karlsruhe

Telefon: 0721 / 40 3000
Telefax: 0322 / 237 575 78
Mobil: 0178 / 90 411 49
E-Mail: [email protected]


Weitere Informationen:
ApoRisk GmbH
Ewald-Renz-Straße 1
76669 Bad Schönborn

Arslan Günder
Geschäftsführer

Telefon: 07253 / 802-1000
(0800 / 919 00 00 - kostenfrei)
Telefax: 07253 / 802-1001
E-Mail: [email protected]
www.pharmarisk.de
www.aporisk.de

Lesen Sie auch