«Zurück zur Übersicht
Weleda AG 08.10.2019
2019-01 Weleda AG

Sei stärker als die Erkältung!

Infludoron® - die Weleda 6-fach Wirkstoff Kombination bei grippalem Infekt und (fieberhafter) Erkältung.

Schwäbisch Gmünd -

Ein grippaler Infekt kommt plötzlich „über Nacht“ oder er schleicht sich langsam ein. Er kann mit und ohne Fieber verlaufen und zieht sich meist über verschiedene Phasen hin. Typisch sind Symptome wie  Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen, nächtliches Schwitzen, Halsweh, Hustenreiz und Schnupfen. Man weiß in der Beratung nie genau, wo der Kunde gerade im individuellen Erkältungsverlauf steht. Arzneimittel, die ein breites Anwendungsspektrum abdecken, wie z.B. Infludoron®, können hier eine wertvolle Empfehlung sein.

Wärmeprozesse im Körper anregen

Schon im Wort „Erkältung“ wird deutlich, dass die Wärme fehlt und damit das Immunsystem weniger präsent ist. Durch potenziertes Eisenphosphat (Ferrum phosphoricum) können Wärmeprozesse im Organismus und körpereigene Selbstheilungskräfte angeregt werden. Phosphat wirkt dabei ordnend und ausgleichend und Eisen als „Metall der Atmung“ stärkt die Atmungsorgane.

Schleimhäute „entsumpfen“

Die Verschleimung von Nase, Hals und Rachen wird stets als sehr unangenehm empfunden. Drei Heilpflanzen wirken besonders auf die Regulierung der Schleimhäute, wenn dort zu viel Sekret die freie Atmung behindert. Eucalyptusblätter (Eucalyptus globulus) „entquellen“ und „entsumpfen“ genau dort, wo sich zu viel Wasser und Schleim angesammelt hat, erleichtern die Nasenatmung bei Schnupfen und unterstützen das Abhusten. Wasserdost (Eupatorium perfoliatum) ist eine feuchtigkeitsliebende Pflanze und fördert  die Flüssigkeitsabgabe von Schweiß und Sekret nach außen. Im Hinblick auf den Fließschnupfen zeichnet sich Sabadilla (Sabadilla officinalis) durch seine tonisierenden Eigenschaften auf die Gefäße aus.

Fieber und Gliederschmerzen regulieren

Besonders der Beginn eines grippalen Infektes kann mit erkältungsbedingten Schmerzen und erhöhter Temperatur verbunden sein. Der Blaue Eisenhut (Aconitum napellus) in homöopathisch potenzierter Form lindert in diesem Zusammenhang Kopf- und Gliederschmerzen und reguliert die Körpertemperatur bei Fieber.

Wieder frei atmen

Geschwollene Schleimhäute der Nase und Bronchien behindern die Atmung und können einen unangenehmen Hustenreiz auslösen. Aus der Familie der Kürbisgewächse wird die Zaunrübenwurzel (Bryonia) mit ihrer strukturierenden Wirkung auf die Bronchialschleimhaut eingesetzt, um die Atemwege wieder zu befreien.

Wirkaspekte von Infludoron®

  • Wirkt in allen Phasen einer Erkältung dank der 6-fach Wirkstoff Kombination aus fünf heilpflanzlichen Bestandteilen und potenziertem Ferrum phosphoricum
  • Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung eingenommen, kann der vollständige Ausbruch oft noch verhindert oder abgemildert werden.
  • Nach Ausbruch der Erkältung können akute Beschwerden gelindert werden und die Genesung wird gefördert.
  • Wirkt stärkend auf die körpereigenen Abwehr- und Selbstheilungskräfte.

Gut zu wissen:

  • Für die ganze Familie, ab dem Säuglingsalter anwendbar
  • Sehr gut für die Hausapotheke geeignet
  • Alkohol-, laktose- und glutenfreie Streukügelchen
  • Gute Verträglichkeit

Sicher beraten: Infludoron® - die Weleda 6-fach Wirkstoff-Kombination bei Erkältung

Die Weleda Akademie bietet für ihren Erkältungsklassiker Infludoron® Lernvideos an. Diese vermitteln dem Fachpersonal fokussiert relevantes Wissen für den Beratungsalltag und unterstützen die Beratungssicherheit.

Infludoron® wirkt in allen Phasen einer Erkältung und kann für die ganze Familie angewendet werden

Jetzt kostenlos fortbilden unter: weleda.de/apotheke-adhoc

Pflichttexte Infludoron®

Weleda AG
Möhlerstraße 3
73525 Schwäbisch Gmünd

Internet: http://www.weleda.de/

Ihre medizinisch-wissenschaftlichen Fragen beantwortet Ihnen die Weleda Therapieberatung:
Telefon 07171 – 919-555
Montag bis Donnerstag 9:00-16:00 Uhr; Freitag 9:00-13:00 Uhr
oder Email an: med-wiss(@)weleda.de
Medizinische Fachkreiseseite: www.weleda.de/fachportal​​​​​​​

Weiteres
Markt

Drogerieketten

dm: Express-Abholung ohne Apothekenkosmetik»

Hautpflege

Dermasence: Neuigkeiten und Nachfolger»

Schlafmittel

Cefanight: NEM mit Melatonin»
Politik

Bayern

Ärztetag warnt vor Missbrauch der „Ressource Arzt“»

Schätzerkreis

Krankenkassenbeitrag könnte 2020 leicht steigen»

Deutsches Gesundheitssystem

Spahn/von der Leyen: Staatliche Datensammlung angestrebt»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

Todesfälle in Köln

Glukose vs. Lidocain: Verwechslung ausgeschlossen?»

Ophthalmika

Santen: N1-Packungen für den Therapiebeginn»

Nicht-dystrophe Myotonie

Namuscla statt Off-Label»
Panorama

Bundesweiter Rezeptbetrug

80.000 Euro Schaden: Apothekerpaar angeklagt»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»

„Feiges Attentat“

Buttersäureangriff auf Arztpraxis»
Apothekenpraxis

ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick

Willkommen in der „Höhle der Apotheker“»

Todesfälle in Köln

Zwei Apothekenmitarbeiter unter Verdacht»

Kooperationen

Farma-Plus-Apotheken testen Musik»
PTA Live

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»

Keine Angst vor Notfallkontrazeptiva!

Pille danach: Beratung nicht „unnötig verkomplizieren“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»