«Zurück zur Übersicht
Warum immer mehr Menschen auf die Wirkung von Cannabinoiden schwören 18.07.2019
Warum immer mehr Menschen auf die Wirkung von Cannabinoiden schwören

Cannabinoiden

Warum immer mehr Menschen auf die Wirkung von Cannabinoiden schwören

Hamburg -

Deutschlands Gesetze haben sich hinsichtlich der Verwendung von Cannabis seit dem Jahre 2017 drastisch geändert. Als Heilmittel kategorisiert, ist es nun vielen erkrankten Patienten möglich, die positiven Eigenschaften des Cannabis auf ganz legale Art und Weise für sich zu nutzen. Diverse Krankheitsbilder lassen sich mit diesem neuen Lösungsansatz nun besser in den Griff bekommen. Auch Schmerzen können mit dem Cannabis auf Rezept gelindert werden.

Vielleicht ist es dieser gesetzlichen Änderung geschuldet, dass nun auch immer mehr freiverkäufliche und nicht psychoaktivwirkende Bestandteile des Hanfs auf dem Markt auftauchen. CBD, was abgekürzt für Cannabidiol steht, erfreut sich weltweit einer riesigen Beliebtheit. Viele Anwender schwören auf die heilsbringenden Eigenschaften und bringen diese legale Form des weiblichen Hanfs täglich in ihren Alltag ein.

Schneller Bezug machts möglich
Die Schnelligkeit, Anwenderfreundlichkeit und Übersichtlichkeit des Internets trägt sicherlich einen Großteil dazu bei, warum so viele Menschen weltweit begeistert von den Eigenschaften von CBD sind. Mit nur wenigen Klicks hat man mühelos die Möglichkeit, auf den speziell darauf ausgelegten und professionellen Onlineplattformen wie etwa Hanfgarten verschiedene Hanfprodukte legal zu erwerben. Die Auswahl ist dabei so breitgefächert, wie die Eigenschaften von CBD. Egal, ob CBD-Blüten, Tropfen, Samen, Öle oder Tees – die Auswahl lässt es zu, dass sicherlich jeder Endverbraucher etwas passendes für sich finden wird.

Zahlreiche positive Eigenschaften
CBD ist kein Allerheilmittel, welches jedes Krankheitsbild wie von Geisterhand verschwinden lässt. Diverse Studien haben jedoch offenbart, dass man das Cannabidiol mit positiven Wirkweisen in Verbindung bringen kann. So lassen sich bei Alzheimerpatienten zum Beispiel die degenerativen Vorgänge innerhalb des Gehirns verlangsamen. Chronische Schmerzen können gelindert. Auch bei Patienten mit Epilepsie, Multipler-Sklerose und Depressionen lässt sich CBD sehr gut in unterstützender Position anwenden. Vor allem die stimmungsaufhellenden Eigenschaften können bei vielen Krankheitsbildern von Vorteil sein. Man sagt CBD außerdem entzündungshemmende Wirkweisen nach.

Für den Inhalt verantwortlich ist Stefan Schulz. E-Mail: stefanschulz15(@)gmx.de

Weiteres
Markt

Wechseljahresbeschwerden

Lenzetto: Hormonersatztherapie zum Sprühen»

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»
Politik

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

Fernstudium in den USA

 Medikationsmanagement: Apothekerin mit neuem Blickwinkel»

Fürstenfeldbruck

Straßenname erinnert an besonderen Apotheker»

Schultüten, Nahrungsergänzung und Aromatherapie

Schulstart in der Offizin»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Münzterror: Apothekerin schafft Bargeld ab»

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»